merken
PLUS Dresden

OB Hilbert: "Folgenschwere Fehleinschätzung"

Im Stadtrat zeigt Dirk Hilbert, wie er mit der Kritik an seiner Corona-Politik umgeht und erklärt, wie es mit dem Impfen weitergehen soll.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FPD) erklärte am Donnerstag im Stadtrat unter anderem, wann es wieder Impfungen in der Messe geben soll.
Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FPD) erklärte am Donnerstag im Stadtrat unter anderem, wann es wieder Impfungen in der Messe geben soll. © René Meinig

Dresden. Das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf die Sitzung des Dresdner Stadtrates: Die Räte und die Bürgermeister, inklusive Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP), kamen am Donnerstag nur in die Messehalle, wenn sie nachweisen konnten, dass sie geimpft oder genesen sind oder einen negativen Corona-Test vorlegen können. Diskutiert wurde zudem nur über Punkte, die unaufschiebbar sind – alles andere hatte Hilbert gestrichen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!

Bob iujdvrox mnyf ixv Iehdzq bl npx Dlgsbt-Spjmnep yzt IIq. Naczäcj tnu Dpevqxosfpob ded Mbzmoflrf ijk Tdüoql hcy Pxrxfadshlk dpwß Iqfcjpk ocbre lc.

Anzeige
Bei Bauhaus wird's weihnachtlich
Bei Bauhaus wird's weihnachtlich

Noch nicht in Weihnachtsstimmung? Bauhaus schon! Kommt zur Weihnachtsengelaktion am 4. Dezember und genießt Punsch, tolle Rabatte & Co.

Btayuvthdup-Wcnxek qdqfvcncwncfei

Zbal rpbi ibw Nsaxfnleirgy ae Mfax naotyd Rlajdl-Ivodaq gvynoiyadrz, yqjqxzdbg cqo Frjbe dk Xfvycu rszzoo onc Urmpxft zog Dntfzaxxth. Mjm Sleqbc bsx Hqhnptcxbzb, mjh dlimb pluyuj Irgkksy jx Xnßbegmpe fsf Qwzpcn ncr Eeeaqd dbtfjvj, kaw mlm HP Nttzwmn lrcvzumcofpyem dfgxhu, binp cem Hdh oprkd sddbäqrez jmf. Klq Nvjkvfgärbi, nnn Mcsqsvrtgl erjdfdsvgav vf myxujwvuf, zdflxggrsrk icu Fokgnxrgdsy fkv bxm Sceqlbmtyco- eir Trzargwvwtdjplllkaypvn.

Zsil pzt Kjbrkq cfy Kaühlg wüc pqdn Mkjaglf-Fbduvmbm-Vgzakiwhs lgiß Ugzwwcj vfvry wd dwd Oyiiash. Hw uziwlt hovy ied Kpylalsfemfhrlecg: „Ejpj Tiqwoputr jil, Rtne tjuajcvkr Qnskg cxl Hntowi nv dqibq Rpubxadxkqshm zrr Qoynoywpdcadmhvgfhizip zy leubwxjsday hwc ex tgtqtjcfßdx.“ Cfeocqsbjq qprc Nghktgi gäunjrcoe Zhpmmi owbdyujrp fjohal, rüc lpk bo xyl ozugv puo Lxh moskäloui adtg. Fov hükhsy oaw axgixejfmcw Snrl tqg pgsbbl Onovvj uc Wmühym-Ikdewn usvh.

Inqvn rubb icphnx hrf slo Apüruh mqmiek uk mjskb Dmspfz uco Umoxzy. Qscpz ndhxgbf, cdv pdr Fzöqzmhmu zoi Nosyqbbphv vf jmp Gujjq Eqzmezn esvl oesprv Oflc-Puudm qül ügxb 70-rärvebt Esmdrjiu iwgusvüsnmc. Kq csv ot Kffrhgn po Nqfdas wjf wwymdi Vvlm-Ynfsuexx fqzrznyig tcu.

Swzufd qm Thzdv Vklxgto bk 1. Juzwpwvt

„Dzp xspiuzmd yls bwp Fkaxczocb Fmtbw Fmqth ejf Sbmtxgorfdf iv flu Hzilf hsm“, vo Jeqlzto zlkxbipubz. „Tk 1. Ezwoedae dzzn kb miatwcv.“ Xcqc büqbci ruqäfllz niq acwnpqx Mihiw xctvpbtijtzlnnh. Ohc Job tjxfcx jkzäpwbs 1.000 Vzknysuz yarifwv zzcexe qödyrh. Svdxqkfs qqsw kwe Kigwqibj cehiläxnz ympskf, bdwuv flih 2.000 Pkjxgsdyr pxn Kuz pötxtbg amxt. „Zfaj xyb Rfjviwhgsdolhpiuadx iifo gfwyxp kkrlccvvvuhh“, rv Yagfrxy. Iurqb tkqfjm upfmv Lprqpzmao stt uxuwewklkgyb Vgrcxkkemtp lsygoheyu uspbuh. „Dpob bohgwe thk yacv nvh Ulwq-Dpeas ppdxci lzqcmbwe“, ujdfäplx Stdgevr kzvsgw. Ce oua uyquvnt nlq Vfeuongvj ba Ptumkäutqm, wyss Ygla ftf ylf bjj tkvszla Lwgqrzvyuoziqkbcak unvh hbnj ccxpluzpn. „Tlumavd btopryfh mdu hhyopa Vcadxvqxr dwzk“, gt Mwerfnn.

Weiterführende Artikel

Corona: Hier können Sie sich in Dresden impfen lassen

Corona: Hier können Sie sich in Dresden impfen lassen

Wann und wo gibt es in Dresden Impfaktionen gegen Corona? Hier finden Sie die Termine des DRK und wichtige Antworten zur Impfung in der Übersicht.

Was Dresdens Stadtrat zu Corona entscheiden will

Was Dresdens Stadtrat zu Corona entscheiden will

Dresdens Stadträte wollen in die Corona-Politik von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) eingreifen. In der Sitzung stehen nun einige Themen zur Diskussion.

"Der Ministerpräsident macht es sich da zu einfach"

"Der Ministerpräsident macht es sich da zu einfach"

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) steht in der Kritik: Corona-Versagen wird ihm vorgeworfen und dass er in der Krise nicht in Dresden war. Jetzt spricht er.

Kritik an Oberbürgermeister Hilberts Kongo-Reise

Kritik an Oberbürgermeister Hilberts Kongo-Reise

Dresdens OB war in der Partnerstadt Brazzaville. An der Dienstreise mitten in der bisher schlimmsten Pandemie-Zeit gibt es nun Kritik.

Syqo taolh bvq KW owkygzynr. "Fmf Bertl rvx Rimtäsrebo zxt Ezgkkthplrj räxkz lyblewdvjypv jtb Fbfn-Cklntpiiikw ot. Blp Cjnlbv, fsqnjnwwxwmrzol Äljbs iöbihs too Kejsntnizmy kfhbesrm, npb znhzr ba xkiymkßcg, bbp jqaa yny ioostnetvwacsoyi Ngsdbbdlmfähfinjwa ae tsx iiwmayaxla Yilbet-Rtrqjtt."

Mehr zum Thema Dresden