merken
Dresden

Pegida-Anhänger verstoßen gegen Corona-Regeln

Fünf Personen waren in Dresden gemeinsam unterwegs. Dabei wurden sie von der Polizei kontrolliert.

Die Polizei hat in Dresden Pegida-Anhänger ohne Schutzmasken bei einem Spaziergang entdeckt.
Die Polizei hat in Dresden Pegida-Anhänger ohne Schutzmasken bei einem Spaziergang entdeckt. ©  SZ/Archiv

Dresden. Die Polizei kontrolliert auch die Einhaltung der Corona-Regeln. Ohne Maske und Abstand haben die Beamten am Montagabend auf der Königsbrücker Landstraße in Lausa vier Frauen angetroffen, die einen sogenannten Montagsspaziergang machten.

Diesen Begriff, der von Pegida geprägt wurde, benutzten die Frauen gegenüber den Beamten selbst. Sie waren zwischen 44 und 64 Jahren alt, außerdem gehörte ein 49-jähriger Mann zu den Spaziergängern. Gegen alle fünf Personen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Schutz-Verordnung eingeleitet. (SZ/csp)

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden