merken
PLUS Dresden

Dresdner Polizei kontrolliert Maskenpflicht

In Dresden fahren jetzt auch die Beamten im öffentlichen Nahverkehr mit. Sie kontrollieren, dass sich die Fahrgäste in Bus und Bahn an die Maskenpflicht halten.

Mit solchen Aufklebern auf den Türen weisen die DVB darauf hin, dass in Bussen und Bahnen Masken getragen werden müssen.
Mit solchen Aufklebern auf den Türen weisen die DVB darauf hin, dass in Bussen und Bahnen Masken getragen werden müssen. ©  Archiv/dpa/Robert Michael

Dresden. Seit dem 1. September muss in den Bussen und Bahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Seitdem überwachen die Fahrscheinkontrolleure die Einhaltung dieser Regel. Außerdem kontrollieren Mitarbeiter des Ordnungsamtes. Von dort hieß es vor etwa einer Woche, dass bisher 1.218 Dresdner ohne Maske angetroffen worden seien.

Jetzt greift auch die Polizei ein. Die Polizisten sind dabei gemeinsam mit den Mitarbeitern der städtischen Ordnungsbehörde unterwegs. Für Montag hat die Polizei jetzt solche Maskenkontrollen angekündigt. Polizeipräsident Jörg Kubiessa: "Die aktuelle Corona-Situation fordert uns alle. Daher würde ich mir wünschen, dass sich jeder an die bestehenden Regeln hält". Gleichzeitig müssten Regeln aber auch kontrolliert werden. "Und genau darin sehe ich den Beitrag der Dresdner Polizei, um den steigenden Corona-Infektionszahlen entgegenzuwirken", sagt der 55-Jährige.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Meistgelesen zum Coronavirus:

Immer wieder forderten Dresdner in den vergangenen Wochen und Monaten, die Einhaltung der Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) müsse stärker überwacht werden. Wer das trotz Aufforderung der Kontrolleure bisher verweigerte, musste mit einem Bußgeldbescheid über 60 Euro rechnen. Bis zur vergangenen Woche wurden 15 solche Bußgeldverfahren eingeleitet - zehn Dresdner wurden in Bahnen ohne Maske angetroffen, fünf in Bussen.

Weiterführende Artikel

Kritik an Hygienekonzept der Stadt Dresden

Kritik an Hygienekonzept der Stadt Dresden

Bei zwei Veranstaltungen in Dresden saßen Fremde ohne Maske direkt nebeneinander. Einigen Zuschauern war das nicht geheuer. Das sagen die Veranstalter.

Guten Tag, Fahrschein und Maske, bitte

Guten Tag, Fahrschein und Maske, bitte

Kaum etwas wird in der Corona-Krise mehr diskutiert als die Maske. Eine Stunde mit Bus-Kontrolleuren in Görlitz.

Über 1.000 Dresdner ohne Maske erwischt

Über 1.000 Dresdner ohne Maske erwischt

Immer wieder werden Dresdner ohne Mund-Nasen-Schutz in den Wagen der Dresdner Verkehrsbetriebe angetroffen. Das kann teuer werden.

Masken-Verweigerer: Bäckerfamilie reicht's

Masken-Verweigerer: Bäckerfamilie reicht's

Kunden, die sich weigern, im Laden Mund-Nasen-Schutz zu tragen, machen der Bäckereifamilie Claus das Leben schwer. Deshalb gibt es jetzt eine klare Ansage.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden