merken
PLUS Zittau

Was die Reisewarnung an der Grenze heißt

Der kleine Grenzverkehr an den Übergängen zu Tschechien in Zittau und dem Gebirge ist nahezu lahm gelegt. Pensionen bekommen Absagen.

Katka Slukova hinterm Ladentisch des Duty-Free-Shops in Hradek nad Nisou (Grottau) ist verzweifelt.
Katka Slukova hinterm Ladentisch des Duty-Free-Shops in Hradek nad Nisou (Grottau) ist verzweifelt. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Zittau. Der Tankverkehr über den Grenzübergang an der Zittauer Friedensstraße rollt. Er rollt bis zu den Tankstellen auf polnischem Gebiet. Weiter nach Hradek nad Nisou (Grottau) rollt an diesem Donnerstagvormittag kaum noch ein Auto mit deutschem Kennzeichen.

Katka Slukova hinterm Ladentisch des Duty-Free-Shops gleich hinter der Grenze ist verzweifelt. "Schon gestern sind viel weniger deutsche Kunden gekommen als sonst", sagt die junge Frau. "Und heute war überhaupt noch keiner da." 

Weihnachten
Weihnachten kommt schneller als gedacht
Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.

"Dabei haben wir in Hradek überhaupt keine Corona-Fälle", versichert die junge Frau. Aber Hradek gehört zum Bezirk Liberec (Reichenberg), und den hat die deutsche Bundesregierung am Mittwochabend zum Corona-Risikogebiet erklärt. Den Nachbarbezirk Usti nad Labem (Aussig) nicht. Nach Varnsdorf (Warnsdorf)oder Rumburk dürfen die Deutschen ohne Einschränkungen.

"Wir haben alles da: Masken und Desinfektionsmittel", sagt Katka Slukova. "Wir wissen nicht, was wir noch tun sollen. Wir hatten drei Monate geschlossen. Wir brauchen die deutschen Kunden."

Zwei sind trotz der Reisewarnung da. Die beiden Zittauerinnen sind "schnell noch mal gekommen", wie sie sagen. Eine der beiden winkt ab: "Das ist doch alles Quatsch", sagt sie. "Wenn man den gesunden Menschenverstand einschaltet und die Hygienemaßnahmen beachtet, dann funktioniert das doch." 

Die beiden Frauen haben bunte Stoffmasken über Mund und Nase gezogen. Sie vergleichen Preise. Kaufen werden sie am Ende nicht. Katka Slukova blickt ihnen traurig hinterher, als sie sich verabschieden und sie wieder allein in ihrem Laden ist. "Ich hoffe sehr, dass der kleine Grenzverkehr eine Ausnahme von der Reisewarnung bekommt", sagt sie. Aber das ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht entschieden.

Deutsche Gäste sagen Übernachtungen ab

Auch in den Gaststätten, Hotels und Pensionen auf der tschechischen Seite des Lausitzer Gebirges wächst die Unruhe. Im beliebten Golf- und Reit-Ressort Malevil im tschechischen Hermanice (Hermsdorf) nur ein paar Kilometer hinter Jonsdorf klingeln die Telefone am Donnerstagvormittag ununterbrochen. "Wir haben aber noch Reservierungen von deutschen Gästen", versichert ein Mitarbeiter.

Anders in der Pension am Kammweg in Krompach (Krombach). "Wir haben schon viele Absagen", bestätigt eine Mitarbeiterin am Telefon. "Wir wissen nicht, was passiert.  Wir können jetzt nur abwarten." 

Auch in Großschönau ist man sehr irritiert. Bürgermeister Frank Peuker (parteilos) spricht von einer erneuten "faktischen Grenzschließung", zumindest im Zittauer Gebirge. "Großschönau grenzt an drei tschechische Gemeinden", erklärt Peuker. "Horni Svetla liegt im Bezirk Liberec, Dolni Podluzi und Varnsdorf gehören dem Bezirk Usti an." Insofern könne zwischen Varnsdorf und Großschönau problemlos gependelt werden, während die Wander- und Radwege in die andere Richtung ins Risikogebiet führen.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Seit Montag gilt der Lockdown. Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Wie Urlauber an ihren Corona-Test kommen

Wie Urlauber an ihren Corona-Test kommen

Ohne negativen Corona-Test keine Einreise: So halten es derzeit viele Länder. Reisende müssen sich den Nachweis ganz kurz vor Abflug besorgen - was schwierig sein kann.

Müssen tschechische Ärzte zu Corona-Test?

Müssen tschechische Ärzte zu Corona-Test?

Das Klinikum Oberlausitzer Bergland und viele Praxen haben Mitarbeiter aus dem Nachbarland. Sie dürfen trotz Reisewarnung pendeln - ein Risiko?

Corona-Risiko in Tschechien: Das müssen Reisende wissen

Corona-Risiko in Tschechien: Das müssen Reisende wissen

Die Regierung erklärt fast ganz Tschechien zum Risikogebiet. Für Einreisende gelten in Sachsen strenge Regeln. Doch es gibt Ausnahmen.

"Die Situation ist völlig unübersichtlich und verwirrend", sagt Peuker. Und die Frage, die nicht nur die Großschönauer bewegt, sei die nach Ausnahmeregelungen für den kleinen Grenzverkehr, wie beispielsweise in Bayern mit einer 48-stündigen Aufenthaltsdauer. 

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau