merken
Freital

Verrücktes Jahr – kurioses Silvester

2020 war anders. Corona brachte unser Leben durcheinander. Und doch gab es viele lustige Momente. Ein Rückblick in Bildern.

Bei diesem Bild fragt man sich unweigerlich: Wer hat diese Schubkarre wohl geschoben? Und vor allem – wie?
Bei diesem Bild fragt man sich unweigerlich: Wer hat diese Schubkarre wohl geschoben? Und vor allem – wie? © Egbert Kamprath

Dieses Jahr war ein besonderes. Ein schwieriges, eines, das viele möglichst schnell abhaken wollen. Die Corona-Pandemie hat die Region zum Jahresende jedoch fester im Griff als je zuvor. Inzwischen sind fast 400 Tote im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zu beklagen – fast alle Opfer forderte die sogenannte zweite Welle im Herbst und Winter.

Weiterführende Artikel

Donnerwetter & Sonnenschein 2021

Donnerwetter & Sonnenschein 2021

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur den falschen Bauernkalender. Hier lesen Sie den richtigen für das kommende Jahr.

Wenn das Glück Zylinder trägt

Wenn das Glück Zylinder trägt

Schornsteinfeger Matthias Zißmann aus Freital kann nicht alle glücklich machen. Er selbst ist es aber auf jeden Fall.

So beklagenswert, bedauerlich und einschneidend die Corona-Krise für alle ist, so soll es zum Jahreswechsel doch einen etwas amüsanten Blick zurück in Bildern geben. Zu Silvester hat Sächsische.de deshalb einen Schornsteinfeger besucht, der uns Glück bringen soll, neue Bauernregeln für 2021 gefunden und einen nicht ganz ernst gemeinten Rückblick in Bildern gestaltet.

Anzeige
Online Tag der offenen Tür beim DRK
Online Tag der offenen Tür beim DRK

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 20. Januar 2021, in virtuellen Räumen statt.

Bilder des Jahres 2020 in Freital und dem Osterzgebirge

In ruhigen Momenten genießt es die Dippser Oberbürgermeisterin Kerstin Körner, dass eine gehobene Position doch einige Vorzüge bietet.
In ruhigen Momenten genießt es die Dippser Oberbürgermeisterin Kerstin Körner, dass eine gehobene Position doch einige Vorzüge bietet. © Egbert Kamprath
Zur Bob-Weltmeisterschaft im Februar übte sich Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten beim Seilwerfen. Der Coronavirus ließ sich aber auch von ihm nicht einfangen.
Zur Bob-Weltmeisterschaft im Februar übte sich Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten beim Seilwerfen. Der Coronavirus ließ sich aber auch von ihm nicht einfangen. © Egbert Kamprath
Corona hat uns fest im Griff. Die Mundschutzpflicht bringt neue Moden hervor.
Corona hat uns fest im Griff. Die Mundschutzpflicht bringt neue Moden hervor. © Egbert Kamprath
Da hat wohl jemand beim Bilden der Rettungsgasse etwas zu weit ausgeholt und im Graben geparkt. Zum Glück ist dem Fahrer nichts weiter passiert.
Da hat wohl jemand beim Bilden der Rettungsgasse etwas zu weit ausgeholt und im Graben geparkt. Zum Glück ist dem Fahrer nichts weiter passiert. © Egbert Kamprath
Entsprechend den Abstandsregelungen werden in den öffentlichen Parkanlagen neue Beschilderungen eingeführt, durch die das Verweilen auf Bänken eingeschränkt wird.
Entsprechend den Abstandsregelungen werden in den öffentlichen Parkanlagen neue Beschilderungen eingeführt, durch die das Verweilen auf Bänken eingeschränkt wird. © Egbert Kamprath
Ist das nicht? Ja, das ist er. Klaus Mättig, ehemaliger Oberbürgermeister von Freital, macht in einem vergessenen Schaufenster am Burgwartsberg noch immer Werbung für seine politische Karriere.
Ist das nicht? Ja, das ist er. Klaus Mättig, ehemaliger Oberbürgermeister von Freital, macht in einem vergessenen Schaufenster am Burgwartsberg noch immer Werbung für seine politische Karriere. © Egbert Kamprath
Auch das Känguru im Wildpark Geising lugt vorsichtig um die Ecke, als wolle es fragen: „Ist die Quarantäne vorbei?“
Auch das Känguru im Wildpark Geising lugt vorsichtig um die Ecke, als wolle es fragen: „Ist die Quarantäne vorbei?“ © Egbert Kamprath

Wir wünschen allen Lesern von Sächsische.de einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund - oder wie man heute sagt: Bleiben Sie immer schön negativ.

Mehr zum Thema Freital