Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sachsen
Merken

Piwarz: "Wir wollen keine Schulschließungen"

Der Bund will Schulen in Hotspots flächendeckend schließen. Sachsens Kultusminister sieht die Bildungserfolge bedroht und will die Pläne verhindern.

Von Andrea Schawe
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Laut Plänen das Bundes sollen Schulen geschlossen werden, wenn die Inzidenz in der jeweiligen Region an drei Tagen in Folge über 200 ist. Sachsens Kultusminister Christian Piwarz will das verhindern.
Laut Plänen das Bundes sollen Schulen geschlossen werden, wenn die Inzidenz in der jeweiligen Region an drei Tagen in Folge über 200 ist. Sachsens Kultusminister Christian Piwarz will das verhindern. © Thomas Kretschel

Sachsens Kultusminister hat die Pläne der Bundesregierung für die Corona-Notbremse kritisiert. „Die Pläne des Bundes sind höchst fragwürdig“, sagte Christian Piwarz (CDU) am Mittwoch. „Im Gegensatz zum Bund wollen wir keine flächendeckenden Schulschließungen.“

Ihre Angebote werden geladen...