SZ + Leben und Stil
Merken

Sachsens Kliniken kehren zur Normalität zurück

In Sachsens Krankenhäusern gibt es viel weniger Corona-Patienten. Doch Atemwegsinfektionen bereiten weiterhin Probleme – vor allem bei Kindern.

Von Stephanie Wesely
 2 Min.
Teilen
Folgen
Durch Corona verschobene planbare Operationen sollen jetzt nachgeholt werden.
Durch Corona verschobene planbare Operationen sollen jetzt nachgeholt werden. © dpa

Dresden. Corona hat die Krankenhäuser in Sachsen an ihre Grenzen gebracht, doch jetzt entspannt sich die Lage. Die Patientenzahlen haben sich mehr als halbiert. Mussten vor Weihnachten noch 933 Patienten wegen Corona stationär behandelt werden – 68 davon auf der Intensivstation –, sind es aktuell noch 434 – 32 davon intensiv.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!