merken
PLUS Dippoldiswalde

Schmiedeberger Praxis impft wieder

Nachdem am Montag das Impfen mit dem Stoff von Astrazeneca überraschend gestoppt wurde, geht‘s nun weiter.

Dürfen bald loslegen: Dr. Annelie Öhlschläger (v.r.), Dr. Andreas Preusche und Schwester Peggy Hegewald.
Dürfen bald loslegen: Dr. Annelie Öhlschläger (v.r.), Dr. Andreas Preusche und Schwester Peggy Hegewald. © Karl-Ludwig Oberthür

Dr. Andreas Preusche betreibt mit seiner Kollegin Dr. Annelie Öhlschläger eine Hausarztpraxis im Dippoldiswalder Ortsteil Schmiedeberg. Diese nimmt als einzige im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge an dem Pilotprojekt teil, bei dem Hausärzte die Schutzimpfung gegen Covid 19 geben.

Das wurde aber nach gutem Start am Montag gestoppt, weil es Zweifel am Impfstoff von Astrazeneca gab.Am Donnerstagvormittag erfuhr Preusche von ersten Meldungen, dass die Impfaktion aber ab sofort wieder aufgenommen werden kann, wenn auch mit Vorsichtsmaßnahmen. Den ganzen Tag blieb er aber im Ungewissen. Amtlich bekam er die Mitteilung erst am Abend. Er informierte Sächsische.de. „Wir impfen also ab sofort wieder“, sagte er.

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Weiterführende Artikel

Corona: Mehr Impfstoff für die Grenzkreise

Corona: Mehr Impfstoff für die Grenzkreise

Ärzte an der Grenze zu Tschechien haben extra Impfstoff bekommen. Eine Dippser Frauenarztpraxis setzt den ab nächster Woche ein. Termine sind noch frei.

Corona: Impfärzte sehen noch genauer hin

Corona: Impfärzte sehen noch genauer hin

Plötzlich gelten neue Regeln für das Impfen mit Astrazeneca. Die Schmiedeberger Praxis impft weiter, aber ganz vorsichtig.

Corona: Impfauftakt und Abbruch

Corona: Impfauftakt und Abbruch

Die Arztpraxis Preusche/Öhlschläger in Schmiedeberg ist eine der Pilotpraxen für die Impfung beim Hausarzt. Kaum lief die Aktion an, war sie schon wieder gestoppt.

In seiner Praxis fragen weiterhin viele nach einer Schutzimpfung gegen Covid 19. Impfungen sind nur mit Termin möglich. Die gibt es telefonisch von Montag bis Freitag von 6.30 Uhr bis 7.30 Uhr unter 035052 20650.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde