merken
PLUS Sebnitz

Rugiswalder Skiclub beruhigt verunsicherte Mitglieder

Die Stadt Neustadt gibt dem Verein ein Darlehen. Nur so können die Anlagen weiterbetrieben werden. Dennoch gibt es Ärger.

Die Liftstation am Skihang in Rugiswalde ist verwaist.
Die Liftstation am Skihang in Rugiswalde ist verwaist. © Steffen Unger

Die Stadt Neustadt wird dem Skiclub Rugiswalde finanziell unter die Arme greifen und einen rückzahlbaren zinsfreien Zuschuss bis maximal 74.500 Euro gewähren, und zwar bis Ende 2023. Was jüngst als positive Nachricht öffentlich im Neustädter Stadtrat verkündet wurde, sorgte offenbar bei den Mitgliedern des Skiclubs Rugiswalde für Verunsicherung und Ärger. Offenbar dachte wohl so mancher, er könne jetzt selbst als Mitglied finanziell dafür haftbar gemacht werden. Und offenbar war es auch dem Skiclub selbst wohl überhaupt nicht recht, dass das Thema öffentlich behandelt wurde.

Denn Fakt ist: Nach mehreren schlechten Wintern und ausgefallener Skisaison sah sich der Vorstand des Vereins erstmals gezwungen, den Nutzungsvertrag für die Anlage im Neustädter Ortsteil Rugiswalde mit der Stadt zum Jahresende 2020 wegen unvorhergesehener Umstände zu kündigen. "Der Verein hätte aus eigenen Mitteln für eine eventuelle Beschneiung der Anlage und wiederholten Einnahmeverlusten wegen Insolvenzbedrohung nicht mehr in Vorleistung gehen können", sagt Peter Bürger vom Vorstand. Das führte offenbar zur Verunsicherung der Mitglieder. Dazu kommt dann eben auch noch das per Eilentscheidung durch Neustadts Bürgermeister Peter Mühle (NfN) bestätigte Darlehen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Mitglieder müssen Darlehen nicht zurückzahlen

Der Vorstand versichert nun, dass der Verein auch in den kommenden Jahren die Trainings- und Freizeitsportanlage weiter betreiben und auch nutzen will. Feststehe auch, die Stadt müsse die mit Fördermitteln gebauten Anlagen bis 2033 betreiben, um Rückzahlungen von Zuschüssen zu vermeiden, sagt Peter Bürger. Nicht öffentlich bekannt gemacht, aber geklärt ist nun auch die Rückzahlungsweise des Darlehens.

Weiterführende Artikel

Neustadt: Dem Skilift droht das Aus

Neustadt: Dem Skilift droht das Aus

Der Skiclub Rugiswalde ist am Ende. Ein wirtschaftlicher Betrieb der Sport- und Freizeitanlage ist nicht mehr möglich. Gibt es doch noch eine Lösung?

Für den Fall, dass bis dahin keine Finanzmittel in erforderlicher Höhe erwirtschaftet werden könnten, seien vom Verein eingebrachte bauliche Investitionen und erwirtschaftete Vermögensgegenstände in ausreichender Höhe als Sicherheit gestellt worden, so Peter Bürger. Und er versichert, dass eine Weiterbetreibung aller Anlagen wie bisher durch den Verein für die folgenden Jahre gesichert sei, ohne dass ein Mitglied finanziell haftbar gemacht werden könne. Damit dürfte dann auch den Mitgliedern ein Stein vom Herzen fallen. Dem Verein sei auf jeden Fall daran gelegen, seine Mitglieder zu halten, auch wenn die Wintersaison verkorkst sei. Wer im Übrigen nicht nur den Hang hinunter schwingen will, sondern auch eine Langlaufausrüstung zu Hause hat, kann die gespurten Loipen in Rugiswalde nutzen.

Mehr Nachrichten aus Neustadt und Sebnitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Sebnitz