merken
PLUS Pirna

So geht es in den Urlaub nach Tschechien

Seit 1. Juni sind für alle Deutschen wieder Reisen ins Nachbarland möglich. Einige Hürden gibt es aber noch.

Einer Urlaubsreise nach Tschechien steht - fast - nichts mehr im Wege.
Einer Urlaubsreise nach Tschechien steht - fast - nichts mehr im Wege. © SZ/Uwe Soeder

Die Lockerungen in Tschechien gewinnen an Fahrt. Nachdem Hotels und Pensionen seit einer Woche wieder geöffnet haben, dürfen seit 1. Juni auch Gäste aus Deutschland wieder in den Urlaub nach Tschechien reisen. Auch Campingplätze sind wieder offen. Eine Einschränkung der Reise auf triftige Gründe gibt es nicht mehr. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Fragen.

Was muss ich bei der Einreise beachten?

Anzeige
Wir suchen Sie!
Wir suchen Sie!

Unser Team braucht Sie als VERKAUFSMITARBEITER IM VERTRIEB (m/w/d) für die Sächsische Zeitung und sächsische.de

Ab Montag ist Deutschland für Tschechien nur noch ein Land mit mittlerem Risiko. Das heißt, die Einreise muss vorher angemeldet werden (Formular im Internet: https://plf.uzis.cz/). Das gilt für alle ab sechs Jahre. Bei wem die erste Impfung zum Zeitpunkt der Einreise bereits 22 Tage zurückliegt, ist aus dem Schneider. Am besten führt man den gelben Impfausweis der WHO für Stichpunktkontrollen immer mit sich. Bei Impfungen, wo nur eine Dosis nötig ist, reichen 14 Tage.

Dürfen nur Geimpfte in den Urlaub?

Nein, auch für noch nicht Geimpfte ist eine Urlaubsreise nach Tschechien möglich. Seit Anfang Juni muss für die Reise nach Tschechien ausdrücklich kein triftiger Grund mehr vorliegen. Touristische Reisen sind deshalb wieder erlaubt. Reisende müssen bei der Einreise entweder einen 24 Stunden alten negativen Antigentest vorweisen oder einen 72 Stunden alten PCR-Test. Oder sie weisen nach, dass sie in den letzten 90 Tagen von COVID genesen sind. Ab Montag müssen sich Urlauber aus Deutschland keinem Test mehr nach der Einreise unterziehen und auch nicht mehr in Quarantäne.

Wo brauche ich noch einen Test oder Impfnachweis?

Der negative Test oder der Impfausweis sind zugleich die Eintrittskarte in Restaurants, Cafés, für Friseur oder Massagen und andere körpernahe Dienstleistungen. Und das beste ist: Ein PCR-Test gilt gleich sieben Tage, ein Antigentest immerhin noch drei. Dauert der Urlaub länger, muss man für den Aufenthalt in Hotel und Pension den Test wiederholen. Alle, bei denen die erste Impfung 22 Tage zurückliegt, genießen diese Dienstleistungen ohne weitere Einschränkungen.

Welche Einschränkungen gelten noch in Tschechien?

Wie für die Gastronomie öffnen Negativtest oder Impfausweis die Türen noch für viele weitere Freizeitangebote. Zu beachten sind außerdem Begrenzungen bei den Besucherzahlen. Das gilt für Freibäder wie Wellnessangebote und Saunen. Auch Kultur (Konzerte, Theater, Kino) sowie Sportveranstaltungen mit Zuschauern finden eingeschränkt wieder statt.

Geht auch was ohne Test?

Museen, Galerien, Schlösser und Burgen können durch eine begrenzte Anzahl Menschen auch ohne Testnachweis besucht werden. Im Einzelfall sollte man sich aber immer vorher über die Bedingungen informieren. Für ausgewählte Ausstellungen verlangt zum Beispiel die Nationalgalerie in Prag eine Reservierung. Häufig sind die Kontingente meist schon auf Tage im voraus ausverkauft. Nahezu ohne Einschränkungen ist Einkaufen möglich. Zumindest wird dafür keinerlei Testnachweis gebraucht.

Ist die Maske noch Pflicht?

Ja, in Innenräumen und dem öffentlichen Verkehr. Die Maske muss mindestens dem FFP2-Standard entsprechen.

Was ist mit dem kleinen Grenzverkehr?

Der wurde von Tschechien gelockert. So dürfen sich Tagestouristen ohne Test und Anmeldung nun bis zu 24 Stunden in Tschechien aufhalten. Damit wurden die Bedingungen an die Regel in Deutschland angepasst, nach der eine Rückkehr aus Tschechien innerhalb von 24 Stunden ohne Test und Anmeldung möglich ist.

Weiterführende Artikel

Österreich lockert weiter

Österreich lockert weiter

Die Infektionslage in Österreich ist besser als erwartet. Darum fallen zum 1. Juli weitere Corona-Beschränkungen.

Corona-Risikoliste wird immer kürzer

Corona-Risikoliste wird immer kürzer

Weitere beliebte europäische Urlaubsregionen sind ab Sonntag keine Risikogebiete mehr - darunter auch ganz Österreich und Teile Kroatiens.

Corona: Was gilt jetzt für Tschechien?

Corona: Was gilt jetzt für Tschechien?

Ob zum Einkaufen, Tanken, Essen oder Urlaub: Die Reise nach Tschechien ist wieder möglich. Was bei kurzen und langen Aufenthalten beachtet werden muss.

Corona: Was müssen Urlauber hinnehmen?

Corona: Was müssen Urlauber hinnehmen?

Viele Reisen laufen wegen Corona nicht wie erhofft. Wann Pauschalurlauber noch kostenlos absagen können oder später Geld zurückbekommen.

Ab Sonntag fallen auch alle Beschränkungen bei der Rückreise weg, da Tschechien dann laut Robert-Koch-Institut nicht mehr als Risikogebiet gilt.

Wie entwickelt sich die Inzidenz?

Die 7-Tage-Inzidenz befindet sich stetig im Sinkflug. Am Freitag sank sie auf 23,9 Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche.

Überblick über alle aktuellen Pandemie-Maßnahmen in Tschechien (auf Englisch)

Mehr zum Thema Pirna