merken
Pirna

SOE: Landrat gedenkt Corona-Toten

Landesweit wurde am Sonntag der Opfer der Corona-Pandemie gedacht. Auch in Pirna gab es eine Veranstaltung.

Gedenken in Pirna: Flaggen auf halbmast.
Gedenken in Pirna: Flaggen auf halbmast. © Landratsamt Pirna

Der Pirnaer Landrat Michael Geisler (CDU) hat sich am Sonntag am landesweiten Gedenken an die Todesopfer der Corona-Pandemie beteiligt. Gemeinsam mit dem Verwaltungsstab des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und den zur Unterstützung derzeit hier eingesetzten Bundeswehr-Soldaten hielt Geisler eine Gedenkminute vor dem Landratsamt ab, die Flaggen wehten auf halbmast.

Das Gedenken sei auch den Angehörigen der Verstorbenen gewidmet, die in dieser Zeit einen lieben Menschen verloren haben, erklärt das Landratsamt. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Landkreis 908 Menschen an den Folgen einer Infektion mit dem Corona-Virus verstorben. Besonders schmerzlich sei es, dass eine würdige Begleitung und die Rituale des Trauerns nicht möglich waren und sind.

Anzeige
Die Städte der Zukunft
Die Städte der Zukunft

In der Veranstaltungsreihe von SLUB und Konrad-Adenauer-Stiftung steht am 20.05.2021 die Zukunft der Stadt im Fokus. Diskutieren Sie mit!

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna