Sachsen
Merken

#SoGehtWeihnachten2020 in Sachsen

In einer neuen Kampagne des Freistaates rufen sächsische Prominente in Videoclips zur Einhaltung der Corona-Regeln auf.

 1 Min.
Teilen
Folgen
"Weihnachten feiern wir zu Pfingsten": Moderator Christian Meyer ist einer der prominenten Sachsen, die bei der Weihnachtskampagne des Freistaates mitmachen.
"Weihnachten feiern wir zu Pfingsten": Moderator Christian Meyer ist einer der prominenten Sachsen, die bei der Weihnachtskampagne des Freistaates mitmachen. ©  Screenshot/Sächsische.de

Dresden. Prominente aus Sachsen wollen mit kurzen Videoclips die Menschen im Freistaat zur Einhaltung der Corona-Regeln an den Festtagen motivieren. Die Kampagne laufe unter dem Motto "So geht Weihnachten 2020. So geht zusammenhalten. So geht sächsisch" und die Videos seien ab dem heutigen Mittwoch sukzessive bis Neujahr auf den Social-Media-Kanälen von "So geht sächsisch" zu sehen, teilte die Staatskanzlei mit.

"Viele der angefragten sächsischen Prominenten waren sofort mit Feuer und Flamme dabei. Nur deshalb konnten wir die Kampagne innerhalb von so kurzer Zeit umsetzen", erläuterte Regierungssprecher Ralph Schreiber.

In den kurzen Videobotschaften erzählen die Promis, wie sie selbst Weihnachten und Silvester verbringen und rufen dazu auf, die kommenden Feiertage zu Hause im kleinen Kreis zu verbringen.

Mit dabei sind unter anderen der Moderator Christian Meyer, die Weltklassesportler Eric Frenzel (Nordische Kombination), Julia Taubitz (Rodeln), Francesco Friedrich (Bobfahren), die Volksmusiker De Randfichten sowie Model und "Bachelor"-Gewinnerin Katja Kühne. (dpa)