merken
Löbau

Versammlung zu Stadt'l-Abriss fällt aus

Wegen des Lockdowns sagt Ebersbach-Neugersdorf die geplante Diskussionsrunde mit Einwohnern ab. Wann sie nachgeholt wird, ist offen.

Das Veranstaltungshaus "Stadt Zittau" in Neugersdorf.
Das Veranstaltungshaus "Stadt Zittau" in Neugersdorf. © Matthias Weber (Archiv)

Die Baupläne auf dem Gelände hinter dem Veranstaltungshaus "Stadt Zittau" in Neugersdorf beschäftigen die Einwohner. Die Edeka-Gruppe plant hier einen großen Neubau mit zwei Einkaufsmärkten und Parkplätzen. Dafür müsste der Saal des Veranstaltungshauses abgerissen werden. Dagegen regt sich Widerstand, das Thema wird in der Stadt kontrovers diskutiert. Sogar eine Petition und Unterschriftensammlung hatte es gegeben. Bei einer Einwohnerversammlung sollten die Pläne nun noch einmal vorgestellt werden und die Ebersbach-Neugersdorfer die Möglichkeit bekommen, mitzureden. Für den 2. Februar war die Versammlung abgesetzt.

Jetzt hat Bürgermeisterin Verena Hergenröder (parteilos) den Termin abgesagt - wegen der Corona-Pandemie und der Kontaktbeschränkungen. Derartige Zusammenkünfte sind laut Corona-Verordnung derzeit nicht möglich.

Anzeige
Im Gleichgewicht
Im Gleichgewicht

Balance ist wichtig – fürs Laufen und fürs Leben insgesamt. Grit Kuhnitzsch hat deshalb ein Balancehaus gegründet. Und gibt spannende Webinare.

Einen neuen Termin für die Einwohnerversammlung gibt es noch nicht. Wann die Einwohnerversammlung nachgeholt wird, werde rechtzeitig bekannt gegeben, teilt die Bürgermeisterin mit.

Ernst Lieb, Eigentümer des Areals, will das Gelände an die Edeka-Gruppe verkaufen, wenn die Neubaupläne genehmigt werden. Er sieht keine Chance mehr, das große Veranstaltungshaus wirtschaftlich zu betreiben, wie er in einem SZ-Gespräch erklärte.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Oberland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau