SZ + Görlitz
Merken

Guten Tag, Fahrschein und Maske, bitte

Kaum etwas wird in der Corona-Krise mehr diskutiert als die Maske. Eine Stunde mit Bus-Kontrolleuren in Görlitz.

Von Susanne Sodan
 7 Min.
Teilen
Folgen
Normalerweise ist die häufigste Frage von Kontrolleuren in Bus und Bahn die nach dem Ticket. Jetzt geht es auch um die Maske.
Normalerweise ist die häufigste Frage von Kontrolleuren in Bus und Bahn die nach dem Ticket. Jetzt geht es auch um die Maske. © André Schulze

Darf ich Sie darauf aufmerksam machen, dass Ihre Maske versehentlich runtergerutscht ist, fragt Roland Bergmann einen hochgewachsenen Schüler, dessen Maske unter der Nase sitzt. Kurz nach 14 Uhr, viele Schüler fahren im A-Bus mit. Roland Bergmann und Björn Fries sind Kontrolleure von den Görlitzer Verkehrsbetrieben (GVB). Sie teilen sich auf, einer beginnt vorn, einer hinten mit den Kontrollen. "Guten Tag, darf ich bitte Ihre Fahrkarte sehen." Mit dem Spruch arbeitet sich Bergmann in die Mitte des Busses vor. Auch den Satz "Darf ich Sie darauf aufmerksam machen, dass Ihre Maske verrutscht ist?" wird er in der nächsten Stunde noch öfter sagen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz