merken
PLUS Meißen

Meißner Studenten an Corona-Front

Die angehenden Beamten übernehmen eine wichtige Aufgabe.

Gesundheitsamt statt Schreibstube. 140 Studenten aus Meißen helfen in den Behörden des Freistaates aus, um die Folgen der Pandemie zu bewältigen.
Gesundheitsamt statt Schreibstube. 140 Studenten aus Meißen helfen in den Behörden des Freistaates aus, um die Folgen der Pandemie zu bewältigen. © Archiv: Sven Ellger

Meißen. Nach einer Bitte der sächsischen Staatsregierung unterstützen seit 2. November mehr als 140 Studierende der Hochschule Meißen die Gesundheitsämter der Landkreise und kreisfreien Städte insbesondere bei der Rückverfolgung von Infektionsketten. Ihre berufspraktischen Arbeitsfelder haben sie verlassen.

Auf diesen Schritt hatte der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Frank Nolden, die Studierenden Ende Oktober mit einem Schreiben eingestimmt und sich davon überzeugt gezeigt, dass sie auf Basis ihrer ganz persönlichen Einschätzung zu dem Ergebnis kommen, ihren Beitrag zur Bewältigung der Pandemiefolgen leisten zu wollen. Zahlreiche Fragen der Studierenden zu ihrem Einsatz in den Gesundheitsämtern wurden anschließend in einer von der Hochschule durchgeführten Online-Veranstaltung beantwortet. 

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Die ersten zehn Studierenden nahmen bereits am 22. Oktober ihre Tätigkeit im Gesundheitsamt des Landkreises Zwickau auf. Weitere folgten beziehungsweise folgen bis zum 16. November in die anderen neun Landkreise und die drei kreisfreien Städte. Die ersten Rückmeldungen zum Einsatz der Studierenden in den Gesundheitsämtern würdigen der Hochschule zufolge deren hohes Engagement.

Weiterführende Artikel

Meißen: Zuwachs an Corona-Fällen rückläufig

Meißen: Zuwachs an Corona-Fällen rückläufig

Auch der Inzidenzwert für den Landkreis verringert sich etwas. Die amtierende Meißner Landrätin Janet Putz: Corona-Tests sind sehr zuverlässig.

Aktuell lernen an der Hochschule Meißen rund 1.000 Studierende. In insgesamt vier Bachelorstudiengängen, drei Diplomstudiengängen und einem berufsbegleitenden Masterstudiengang bereiten sie sich auf ihre Tätigkeit in der Verwaltung und Justiz des Freistaates Sachsen und den sächsischen Kommunen vor. Davon befinden sich circa 600 Studierende zum Fachstudium auf dem Campus. Während die Studienanfänger des Jahres 2020 unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzeptes alle im jeweiligen Studienplan ausgewiesenen Lehrveranstaltungen vor Ort besuchen können, wird den älteren Studienjahrgängen ein Mix aus Präsenzlehrveranstaltungen und Online-Seminaren angeboten. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen