merken
PLUS Radeberg

Testzentren öffnen in Radeberg und Ottendorf

In zwei neuen Schnelltestzentren können sich Bürger nun kostenlos auf Corona testen lassen. Termine gibt es unkompliziert. So funktionierts.

Im Bürgerhaus in Radeberg und in der Turnhalle An der Blöße in Ottendorf werden jetzt Schnelltests angeboten.
Im Bürgerhaus in Radeberg und in der Turnhalle An der Blöße in Ottendorf werden jetzt Schnelltests angeboten. © Symbolfoto: Rene Meinig

Radeberg/Ottendorf-Okrilla. Die Corona-Schutzimpfungen laufen schleppend. Jetzt werden kostenlose Schnelltests massiv ausgeweitet, um infizierte Personen zu erkennen und eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. In drei Apotheken im Rödertal werden die kostenlosen Tests derzeit angeboten. In der Löwen- und der Heideapotheke in Radeberg sowie in der Arnoldis-Apotheke in Arnsdorf. Jetzt öffnen in Radeberg und Ottendorf-Okrilla zwei Testzentren. Die SZ beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.

Wann öffnen die Corona-Testzentren?

Im Bürgerhaus am Bruno-Thum-Weg 2 in Radeberg geht es am Sonnabend, 27. März, los. „Wir öffnen an diesem Tag von 9 bis 16 Uhr“, sagt Julian Göhlich, Mitarbeiter der Firma Covi Medical. Das deutschlandweit tätige Unternehmen betreibt den Standort in Radeberg. In der kommenden Woche ist Montag bis Freitag von 7 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonnabend von 9 bis 16 Uhr. „Das gilt auch für den Karfreitag, den Ostersonnabend und den Ostermontag“, bestätigt er.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

In Ottendorf befindet sich das Testzentrum in der Turnhalle An der Blöße 1b. Es ist ab Montag, den 29. März, geöffnet. Nach Angaben der Gemeindeverwaltung gelten folgende Öffnungszeiten: Montag 9 bis 14 Uhr. Dienstag geschlossen. Mittwoch 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 16 Uhr und Freitag 10 bis 14 Uhr. Sonnabends ist alle 14 Tage von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Erstmalig ist das ab dem 3. April der Fall.

Wie erfolgt die Terminvergabe?

Die Anmeldung ist unkompliziert. Im Testzentrum in Radeberg muss der Termin online gebucht werden. „Das ist ganz einfach. Man geht auf unsere Seite 15minutentest.de, wählt dort den Standort, also Radeberg aus, sucht sich den Zeitpunkt aus, zu dem man getestet werden möchte und trägt seine persönlichen Angaben ein. Fertig.“

Dann muss man nur zur angegebenen Zeit im Bürgerhaus sein und bekommt den Test. Anmeldungen sind nach Angaben der Firma ab Freitag möglich. „Der Vorteil des Systems ist, dass keinerlei Wartezeiten auftreten. Der Test ist innerhalb einer Minute absolviert“, sagt Julian Göhlich.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Er hat die Erfahrung gemacht, dass auch ältere Menschen mit der Anmeldung gut zurechtkommen. „Wer wirklich keinen Internetanschluss hat und wenn eine Anmeldung auch über das Handy nicht möglich ist, lässt sich oft von Angehörigen helfen. Gegebenenfalls macht das unserer Erfahrung nach das Seniorenheim.“

Sollte keine Möglichkeit bestehen, können Interessenten im Ausnahmefall auch ohne Online-Anmeldung ins Testzentrum kommen. „Dann machen wir das an unseren Computer vor Ort.“

Im Testzentrum in Ottendorf-Okrilla ist eine Terminvergabe telefonisch unter der 0371 24358030 oder per E-Mail unter [email protected] möglich. „Es besteht auch die Möglichkeit, einen Test ohne Termin vornehmen zu lassen, dies kann aber mit Wartezeiten verbunden sein“, sagt Thomas Steinbock, Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung.

Wer kann sich testen lassen?

Jedermann kann sich einem Test unterziehen. Kostenlos ist er für alle Bürger mit einem Wohnsitz in Deutschland. Menschen mit Krankheitssymptomen dürfen die Teststellen nicht aufsuchen. Sie müssen sich an ihren Hausarzt wenden. Zum Test muss die Chip-Karte mitgebracht werden.

Wie erfahre ich mein Testergebnis?

Im Testzentrum Radeberg wird das Ergebnis elektronisch übermittelt. „Wir teilen es per Mail mit. Auch hier ist der Vorteil, dass die Testperson nicht im Bürgerhaus warten muss, sondern sofort wieder gehen kann“, sagt Julian Göhlich.

Im Testzentrum Ottendorf-Okrilla wird für jeden negativen Test ein entsprechendes Zertifikat ausgegeben. Das wird nach Angaben der Gemeindeverwaltung ebenfalls digital zur Verfügung gestellt. Es kann im Ausnahmefall auch ausgedruckt werden.

Was ist, wenn der Test positiv ausfällt?

Ist das Schnelltest-Ergebnis positiv, muss sich die betroffene Person sofort in häusliche Quarantäne begeben. Außerdem muss schnell ein PCR-Test erfolgen, den unter anderem Hausärzte oder das Gesundheitsamt anbieten. Im Testzentrum in Radeberg soll der PCR-Test künftig ebenfalls zur Verfügung stehen. „Ab wann das der Fall sein wird, steht noch nicht fest“, sagt Julian Göhlich.

Weiterführende Artikel

Wo weitere Testzentren in Dresden entstehen

Wo weitere Testzentren in Dresden entstehen

In einigen Stadtteilen müssen Einwohner weite Wege in Kauf nehmen, um kostenfreie Tests zu bekommen. Wo die Wege kürzer werden - der große Überblick.

Wo gibt es Corona-Schnelltests in Sachsen?

Wo gibt es Corona-Schnelltests in Sachsen?

Alle Sachsen können sich mehrmals pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Wo gibt es die Schnelltests? Alle wichtigen Infos auf einen Blick.

Kostenlose Schnelltests in Radeberg und Arnsdorf

Kostenlose Schnelltests in Radeberg und Arnsdorf

In drei Apotheken werden die Corona-Tests derzeit angeboten. Zwei weitere Einrichtungen kommen demnächst hinzu. Außerdem ist ein mobiles Team unterwegs.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg