Görlitz
Merken

Trilex stellt Grenzverkehr nach Polen ein

Wegen Corona fahren keine Züge mehr über die Grenze. Die Züge nach Dresden starten und enden jetzt in Görlitz.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Ab Montag fahren keine Trilex-Züge mehr in Görlitz über die Grenze.
Ab Montag fahren keine Trilex-Züge mehr in Görlitz über die Grenze. © Archivfoto: nikolaischmidt.de

Ab Montag, dem 28.Dezember, fahren wegen der Corona-Pandemie keine Trilex-Züge mehr über die Grenze nach Polen. Die Länderbahn stellt den grenzüberschreitenden Zugverkehr zwischen Sachsen und Polen vorrübergehend ein. Das teilte das Unternehmen am Wochenende kurzfristig mit. Die Regelung soll zunächst bis voraussichtlich zum 17. Januar 2021 gelten, so Länderbahn-Pressesprecher Jörg Puchmüller.

Das betreffe alle Trilex-Verbindungen zwischen Görlitz und Zgorzelec sowie die in Görlitz startenden Verbindungen der polnischen Eisenbahnunternehmen, so Puchmüller weiter. Die Trilex-Züge nach Dresden starten und enden in dieser Zeit auf deutscher Seite in Görlitz. Schienenersatzverkehr ist nicht möglich.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Dsa Eisenbahnunternehmen reagiere damit auf eine aktuelle Festlegung der Wojewodschaft Niederschlesien im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, teilt Puchmüller mit. Reisende werden gebeten, das bei Ihrer Reiseplanung zu beachten. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz