merken
Dippoldiswalde

Tschechien beendet kostenlose Tests

Ab September sind erforderliche Negativtests selbst zu finanzieren. Dahinter steckt eine Absicht.

© Archiv/dpa/Matthias Bein

Tschechien wird ab 1. September keine kostenlosen Tests mehr finanzieren. Wer dann zum Beispiel ein Schwimmbad oder eine Gaststätte besuchen möchte und noch nicht geimpft ist, muss einen Negativ-Test vorlegen und ihn selbst finanzieren. Ausnahmen gelten für Kinder sowie für Menschen, die die erste Impfung hinter sich haben. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Regierung Ende letzter Woche. Sie will damit den Druck auf das Impftempo erhöhen. In Tschechien ist knapp die Hälfte der Bevölkerung einmal gegen Covid geimpft. Über 40 Prozent der Bevölkerung haben ihre Impfung vollständig abgeschlossen.

Anzeige
Fernglas, Messer, Picknick-Leckereien
Fernglas, Messer, Picknick-Leckereien

Das perfekte Pack-Rezept für den Rucksack bei Ausflügen mit Kindern: Gute Ausrüstung und ein leckeres Picknick beim Outdoor-Abenteuer.

Weiterführende Artikel

Bundesregierung plant Aus für kostenfreie Corona-Test

Bundesregierung plant Aus für kostenfreie Corona-Test

Teststationen schossen wie Pilze aus dem Boden in der Corona-Krise. Der schnelle Abstrich gehört heute zum Alltag. Doch Tests sollen nicht dauerhaft umsonst sein.

Momentan ist die Pandemielage in Tschechien sehr entspannt. Die 7-Tages-Inzidenz auf 100.000 Einwohner fiel am Donnerstag auf 14, nachdem sie mehrere Tage auf 15 verharrt hatte. Spürbare Ausbrüche gibt es nur lokal in Prag und Pilsen und Umgebung. Dort erreicht die Inzidenz maximal 55 Personen auf 100.000 Einwohner. Im Grenzgebiet ist die 7-Tage-Inzidenz unter 10. Ausnahmen sind Chomutov und Liberec mit 10 bzw. 14.Die Krankenhausbelegung ist minimal. Sie liegt für ganz Tschechien bei 35 Personen. Davon werden vier intensiv behandelt. (stn)

Mehr zum Thema Dippoldiswalde