SZ + Pirna
Merken

Corona: Verkehrsbetriebe fahren Verlust ein

Die Schließung von Geschäften und Schulen kostet den Verkehrsverbund Oberelbe etliche Millionen. Für Fahrgäste ändert das nichts - vorerst.

Von Gunnar Klehm
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Zahl der Fahrgäste in Bussen und Bahnen liegt weit unter dem Plan.
Die Zahl der Fahrgäste in Bussen und Bahnen liegt weit unter dem Plan. © Norbert Millauer

Volle Busse oder Bahnen sind die Ausnahme geworden. Viele Pendler arbeiten im Homeoffice, touristische Reisen sind untersagt und lediglich Schüler der Abschlussklassen oder zur Notbetreuung sind regelmäßig zur Schule unterwegs. Dass es immense Einnahmeverluste bei den Verkehrsbetrieben gibt, war absehbar.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna