Freischalten Freischalten Leben und Stil
Merken

Vierte Impfung: Ist ein zweiter Corona-Booster jetzt sinnvoll?

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigen wieder stark an. Eine vierte Impfung könnte Helfen, um sich zu schützen. Trotzdem bekommen weiter nicht alle Bürger einen zweiten Booster.

Von Angelina Sortino
 5 Min.
Teilen
Folgen
Als vierte Impfung erhalten bestimmte Personengruppen in Detuschland einen mRNA-Impfstoff.
Als vierte Impfung erhalten bestimmte Personengruppen in Detuschland einen mRNA-Impfstoff. © Symbol: Oliver Berg/dpa

Die Corona-Inzidenz in Deutschland steigt gerade wieder schnell an. Am Dienstagmorgen (14. Juni) lag sie laut dem Robert Koch-Institut (RKI) bei 447,3. Einen Tag zuvor hatte der Wert noch bei 331,8 gelegen. Dieser Anstieg ist zwar teilweise durch Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme entstanden, aber dennoch drastisch.

Gleichzeitig gibt es kaum noch Corona-Regeln oder Schutzmaßnahmen mehr. Vor allem Bürger, deren Booster-Impfung schon länger her ist, sorgen sich, nun nicht mehr ausreichend geschützt zu sein.

In diesem Artikel:

  • "Nur" dreimal geimpft: Bin ich noch gegen Omikron geschützt?
  • Wer kann sich ein viertes Mal gegen Corona impfen lassen?
  • Welche Erfahrungen hat Israel mit dem zweiten Corona-Booster gemacht?
  • Kann ein großzügigerer Umgang mit Viertimpfungen Nachteile haben?
  • Wo in Sachsen kann ich mich ein viertes Mal impfen lassen?

Sie haben noch keinen Account?
Jetzt registrieren & sofort weiterlesen.
  • Zugriff auf Liveblogs
  • Merkliste für Artikel
  • Täglich neue Rätsel und Sudokus
  • Garantiert immer kostenfrei
Mehr zum Thema Leben und Stil