SZ + Radeberg
Merken

Weitere Impfaktionen in Radeberg geplant

Im Januar bieten Hausärzte zusätzliche Corona-Schutzimpfungen an. Zwei Termine am vergangenen Wochenende waren erfolgreich.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Fast 300 Menschen ließen sich am Wochenende in Radeberg gegen Covid19 impfen.
Fast 300 Menschen ließen sich am Wochenende in Radeberg gegen Covid19 impfen. © dpa

Radeberg. Bei zwei Impfaktionen haben am vergangenen Sonnabend Ärzte in Radeberg zahlreiche Menschen gegen Covid-19 geimpft. Im Januar folgen weitere Impftermine. Wie die Stadtverwaltung Radeberg mitteilt, wird Dr. Gundula Hofmann am Sonnabend, dem 15. Januar 2022, erneut Interessenten die Schutzimpfung verabreichen. Die Aktion findet im Dorfgemeinschaftshaus in Großerkmannsdorf von 10 bis 12 Uhr statt. Zu diesem Termin werden Erwachsene und auch Kinder geimpft. Eine Anmeldung ist erforderlich. Sie kann per E-Mail unter: [email protected], per Telefon unter 035951/32590 oder per SMS an 01520/6195695 erfolgen.

Am Sonnabend, dem 22. Januar, bietet Dr. Markus Haase einen weiteren Termin an. Er und seine Mitarbeiter impfen von 9 bis 14 Uhr in den Räumen neben der Teststation am Rathaus. Eine Anmeldung ist hier nicht erforderlich. Mitzubringen sind bei beiden Angeboten die Gesundheitskarte und der Personalausweis sowie der Impfpass. Letzterer ist aber nicht zwingend notwendig.

Am vergangenen Wochenende hatten in Radeberg zwei erfolgreiche Impfaktionen stattgefunden. Im Testzentrum an der Dresdener Straße wurden nach Angaben der Organisatoren mehr als 200 Menschen geimpft. Bei der Aktion von Gundula Hofmann am vergangenen Sonnabend in Großerkmannsdorf wurden 67 Radeberger Bürger darunter auch elf Kinder gegen Covid-19 geimpft. (SZ/td)