Döbeln
Merken

Weniger Corona-Patienten in Mittelsachsen

Die Inzidenz ist leicht gestiegen. Aber es gibt nur wenige Neuinfektionen.

Von Cathrin Reichelt
 1 Min.
Teilen
Folgen
Die meisten PCR-Tests fallen derzeit in Mittelsachsen negativ aus.
Die meisten PCR-Tests fallen derzeit in Mittelsachsen negativ aus. © dpa/Waltraud Grubitzsch

Mittelsachsen. Seit Mitte vergangener Woche sinkt die Zahl der Patienten, die mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus behandelt werden, kontinuierlich. In Mittelsachsen werden derzeit noch vier (-1) Personen in Kliniken betreut. Eine davon muss beatmet werden.

Am Montag hat das Gesundheitsamt des Landratsamtes zwei positive PCR-Tests registriert. Insgesamt stehen damit 24.302 zu Buche. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 705. Nachdem das Robert-Koch-Institut am Sonnabend und Sonntag jeweils mit 1,0 angegeben hat, liegt der Wert zu Wochenbeginn bei 1,3.