merken
Döbeln

Weniger Patienten in Kliniken

Es sind weitere Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Im Landkreis Mittelsachsen gab es am Dienstag 27 weitere positive PCR-Tests.
Im Landkreis Mittelsachsen gab es am Dienstag 27 weitere positive PCR-Tests. © Symbolfoto: dpa/Sebastian Kahnert

Mittelsachsen. Die Zahl der positiven PCR-Tests ist in Mittelsachsen am Dienstag um 27 Fälle auf 23..532 gestiegen. In den Kliniken des Landkreises werden noch 67 Patienten behandelt. Das sind neun weniger als am Vortag. 15 (-3) von ihnen werden beatmet. Zwei weitere Menschen und damit 650 sind verstorben. Die Inzidenz liegt bei 175,6.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Die Zahlen für die Region

(Rangfolge Döbeln (Mittelsachsen) / Gemeinde / Neuzugänge in den vergangenen sieben Tagen / Einwohnerzahl / Inzidenz)

  • 1. (2.) Kriebstein (11 / 2.083 / 528,1)
  • 2. (19.) Striegistal (9 / 4.601 / 195,6)
  • 3. (20.) Hartha, Stadt (13 / 6.949 / 187,1)
  • 4. (23.) Geringswalde, Stadt (7 / 4.183 / 167,3)
  • 5. (30.) Ostrau (5 / 3.547 / 141)
  • 6. (32.) Döbeln, Stadt (32 / 23.583 / 135,7)
  • 7. (33.) Waldheim, Stadt (12 / 8.951 / 134,1)
  • 8. (34.) Leisnig, Stadt (11 / 8.243 / 133,4)
  • 9. (35.) Roßwein, Stadt (10 / 7.502 / 133,3)
  • 10. (42.) Zschaitz-Ottewig (1 / 1.298 / 77)
  • 11. (43.) Großweitzschen (2 / 2.741 / 73)

Quelle: Sozialministerium Sachsen, Stand: 18. Mai

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln