merken
PLUS Görlitz

Warum Polen kein Interesse an geschlossenen Grenzen hat

Die steigenden Corona-Zahlen lassen Gerüchte blühen: Ist bald Schluss mit dem Grenzverkehr von und nach Polen? In Görlitz wächst die Nervosität.

Mitte Juni öffneten der Zgorzelecer Bürgermeister Rafal Gronicz und der Görlitzer OB Octavian Ursu symbolisch den Grenzzaun auf der Altstadtbrücke.
Mitte Juni öffneten der Zgorzelecer Bürgermeister Rafal Gronicz und der Görlitzer OB Octavian Ursu symbolisch den Grenzzaun auf der Altstadtbrücke. © Nikolai Schmidt

Eine ganz seltsame Stimmung: 14. März, kurz vor 24 Uhr. Ein paar Pressevertreter hatten sich an der Stadtbrücke versammelt. Vereinzelt fahren noch Autos von Görlitz nach Zgorzelec. Punkt Mitternacht stellten polnische Grenzschützer Baken in der Mitte der Brücke auf - Grenze zu. 

Das war im Frühjahr. Aber mit den steigenden Corona-Fallzahlen kommen jetzt immer und immer wieder Gerüchte auf, dieses Szenario könnte sich wiederholen. Aber wie wahrscheinlich ist das überhaupt?

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Punkt Mitternacht wurde vom 14. auf den 15. März die deutsch-polnische Grenze geschlossen.
Punkt Mitternacht wurde vom 14. auf den 15. März die deutsch-polnische Grenze geschlossen. © Nikolai Schmidt

Kretschmer: Hände genug verbrannt

Wegen steigender Fallzahlen gelten in Polen seit dem Wochenende landesweit die Regelungen der gelben Stufe. Dazu zählt etwa die Maskenpflicht im öffentlichen Raum, auch im Freien. Vermehrt gibt es auch rote Zonen, dazu zählten vorige Woche knapp 40 Regionen und Städte in Polen, allerdings keine unmittelbar an der sächsischen Grenze. 

Wie es wohl dieses Wochenende auf der Schneekoppe aussah? Am Wochenende davor jedenfalls war jede Menge los bei dem beliebten Ausflugsziel.
Wie es wohl dieses Wochenende auf der Schneekoppe aussah? Am Wochenende davor jedenfalls war jede Menge los bei dem beliebten Ausflugsziel. ©  privat

Allerdings hatte Polen im März die Grenze als Schutzmaßnahme wegen der Fallzahlen auf deutscher Seite geschlossen. Und auch in Sachsen steigen die Zahlen. Dennoch rechnet Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer nicht mit einer erneuten Grenzschließung. Bei einer Visite vorige Woche in Polen sagte er laut der Nachrichtenagentur dpa: "Ich glaube, es haben sich alle hier ordentlich die Hände daran verbrannt und versuchen, eine Lösung zu finden, die ohne das auskommt." 

Riesenstau und Proteste von Berufspendlern

Tatsächlich hatte die Grenzschließung Polens vom März deutlich spürbare Auswirkungen. Direkt danach entstand ein Riesenstau auf der A4, auch in Görlitz: Für den Warentransport und andere Ausnahmen blieb die Grenze offen. Allerdings nicht ohne Hygienekontrolle - Fiebermessen - und Angabe von Kontaktdaten. Das dauerte. Ansonsten mussten Polen, die aus Deutschland einreisten, für zwei Wochen in Quarantäne. Was auch große wirtschaftliche Unsicherheiten nach sich zog, etwa für Berufspendler. 

Ganz am Anfang galt die Quarantäneregelung für Berufspendler, die etwa in Deutschland arbeiten, aber in Polen leben noch nicht, kurze Zeit später schon. Was für viele die Frage aufbrachte: Für die Arbeit in Deutschland bleiben oder für die Familie in Pole
Ganz am Anfang galt die Quarantäneregelung für Berufspendler, die etwa in Deutschland arbeiten, aber in Polen leben noch nicht, kurze Zeit später schon. Was für viele die Frage aufbrachte: Für die Arbeit in Deutschland bleiben oder für die Familie in Pole © Nikolai Schmidt

Am Wochenende meldete sich Kretschmer via Facebook nochmals zu dem Thema zu Wort, nach einer Gesprächsrunde mit Vertretern aus Kommunen und Krankenhäusern: "In Sachsen haben wir alle Regeln, die wir im Umgang mit Corona brauchen und sind uns einig: Die Grenzen zu Polen und Tschechien bleiben offen. Wir wollen keinen zweiten Lockdown." 

Wie Polen antwortet

Nicht nur auf deutscher, auch auf polnischer Seite stellt sich die Frage nach einer möglichen Grenzschließung immer wieder, dieser Tage erst auf dem Portal "Polen Insider". Eine Frage, die Bartosz Grodecki, stellvertretender Leiter des polnischen Ministeriums für Inneres und Verwaltung, ebenfalls ablehnend beantwortet habe: "Bis heute haben wir keine Informationen darüber, dass eines der EU-Länder plant, seine Grenzen zu schließen. Auch in Polen gibt es zu diesem Thema keine Diskussion", sagte er.  Polen habe nicht vor zu den Kotrollen an den Binnengrenzen zurückzukehren. "Wir hoffen, dass dies so bleiben wird." 

Ursu: Zgorzelec würde sich melden

Weiterführende Artikel

Corona: RKI meldet erstmals über 19.000 Neuinfektionen

Corona: RKI meldet erstmals über 19.000 Neuinfektionen

Touristen müssen aus Mecklenburg abreisen, fast 100.000 Neuinfektionen in den USA, 16 Todesopfer binnen einen Tages in Sachsen - unser Newsblog.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Rekord-Infektionszahlen, Kliniken an der Belastungsgrenze, Maskenpflicht in Fußgängerzonen. Aktuelle Geschichten und Entwicklungen sind hier zu lesen.

Teile Polens sind jetzt Risikogebiet

Teile Polens sind jetzt Risikogebiet

Das Land war bisher der einzige Nachbar Deutschlands ohne Corona-Risikogebiet. Damit ist es nun vorbei. Die RKI-Warnliste wird immer länger.

Macht Polen die Grenze wieder dicht?

Macht Polen die Grenze wieder dicht?

Das Gerücht folgt den steigenden Coronazahlen. Im Landkreis Görlitz wächst die Nervosität.

Hofft auch Octavian Ursu, Oberbürgermeister von Görlitz. "Wir wissen, dass die Situation sehr dynamisch ist." Aber wenn eine Grenzschließung zur Debatte stünde, hätte er von seinem Amtskollegen Rafal Gronicz in Zgorzelec davon erfahren, ist er sicher. "Dann hätte er angerufen." Nach wie vor spreche man regelmäßig miteinander, erzählt Ursu. Zum Thema Grenzschließung gebe es weder etwas Offizielles noch Gerüchte in den Verwaltungen. Was ihn allerdings ärgert: Dieser Tage sei er auf Beiträge zum Thema in den sozialen Netzwerken gestoßen, in denen etwa Bilder vom März genutzt wurden - aber ohne sie als alte, nicht mehr aktuelle Fotos zu kennzeichnen. "Im ersten Moment dachte ich: Habe ich etwas verpasst?" Er mahnt lieber dazu, sich an die Regelungen zu halten - um die Situation im Griff zu behalten. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz