merken
PLUS Meißen

Wieder ein Corona-Toter im Landkreis Meißen

Der Inzidenzwert überschritt den Wert von 40 und nähert sich der roten Linie. Das Landratsamt meldet 18 neu infizierte Personen. Wann kommt die Sperrstunde?

Ausschankschluss um 23 Uhr oder 22 Uhr auch im Landkreis Meißen? Da der Inzidenzwert von 35 wieder überschritten wurde, wird der Landkreis eine Sperrstunde beschließen müssen. Zudem gilt dann ein Alkoholverbot.
Ausschankschluss um 23 Uhr oder 22 Uhr auch im Landkreis Meißen? Da der Inzidenzwert von 35 wieder überschritten wurde, wird der Landkreis eine Sperrstunde beschließen müssen. Zudem gilt dann ein Alkoholverbot. © Jonas Walzberg/dpa

Meißen. Das Virus gibt wieder Gas. Das Landratsamt  Meißen meldet am Donnerstag  insgesamt 416 positiv auf Sars-Cov-2 getestete Personen, von denen sich 125 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne befinden. Damit sind in 24 Stunden 18 neu infizierte Personen hinzugekommen. Allerdings ist keine weitere Einrichtung  betroffen. Vielmehr verteilen sich die Fälle über den gesamten Landkreis.  Die Ergebnisse der Nachtestung im Behindertenheim in Coswig vom Mittwoch sind in den aktuellen  Daten noch nicht berücksichtigt.

Zudem befinden sich 274 Kontaktpersonen von positiven Fällen ebenfalls in behördlich angeordneter Quarantäne. Der heutige Inzidenzwert für den Landkreis Meißen liegt bei 40,5 und ist damit stark gestiegen. Am Vortag lag er noch bei 32,5. 

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Aktuell sind elf Personen stationär aufgenommen, drei davon werden auf der Intensivstation behandelt. Eine weitere Person ist verstorben. Die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie  gestorbenen Personen liegt damit bei 22.

Wieder ein starker Tagesanstieg. 
Wieder ein starker Tagesanstieg.  © Gesundheitsamt Meißen
Die Kurven sind steil.
Die Kurven sind steil. © Gesundheitsamt Meißen
Radebeul vorn.
Radebeul vorn. © Gesundheitsamt Meißen
Die mittlere Altersgruppe ist am stärksten betroffen. 
Die mittlere Altersgruppe ist am stärksten betroffen.  © Gesundheitsamt Meißen
Die rote Linie ist nicht mehr weit.
Die rote Linie ist nicht mehr weit. © Gesundheitsamt Meißen

Vermutlich wird auch der Landkreis Meißen bei den erhöhten Fallzahlen eine Sperrstunde einführen müssen. "Derzeit wird ein solcher Schritt von uns nicht geprüft. Zu eventuellen Zeitschienen können wir gegenwärtig keine Aussage treffen", heißt es aus dem Landratsamt. Allerdings kündigte der Freistaat am Donnerstag an, eine Sperrstunde einzuführen.  Sachsenweit sind ab 35 Neuinfektionen pro 100.000 innerhalb einer Woche nur noch maximal 25 Personen bei privaten Feiern erlaubt. Die Sperrstunde in der Gastronomie gilt dann ab 23 Uhr. Bei einer Wocheninzidenz über 50 ist die Teilnehmerzahl bei Feiern auf zehn begrenzt, die Sperrstunde beginnt bereits  22 Uhr. Auch der Verkauf von Alkohol ist dann verboten.

Nach wie vor gelte aber die Corona-Allgemeinverfügung des Landkreises Meißen vom 12. Oktober 2020. Sie kann auf der Website www.kreis-meissen.de eingesehen werden. Danach sind vor allem alle Veranstalter und Wirte verpflichtet, die Kontaktdaten ihrer Gäste zu erfassen. 

Fragen beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Corona-Hotline des Landkreises Meißen unter Telefon: 03521 725-3435.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen