merken
Leipzig

Wieder Maske auf beim Einkaufen in Leipzig

In Dresden hieß es schon seit dem 31. August wieder: "Maske auf beim Shoppen!". Auch Leipzig musste nun zu den schärferen Regeln zurückkehren.

Auch in Leipzig müssen die Menschen beim Einkaufen ab Dienstag wieder Maske tragen.
Auch in Leipzig müssen die Menschen beim Einkaufen ab Dienstag wieder Maske tragen. © dpa-Zentralbild (Symbolfoto)

Leipzig. In Leipzig ist wie zuvor schon in Dresden die Maskenpflicht beim Einkaufen wieder in Kraft getreten. Die Messestadt wies am Dienstag mit 12,1 die höchste Sieben-Tage-Inzidenz der 13 Regionen in Sachsen aus. Weil der Wert schon seit Tagen über der entscheidenden Schwelle von 10 legt, müssen in Leipzig nun wieder Masken beim Shoppen getragen werden und es gelten weitere Einschränkungen, wie eine maximale Teilnehmerzahl von 10 bei privaten Treffen.

Sachsenweit ist die Corona-Inzidenz leicht gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) wies die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen am Dienstag mit 6,1 aus - am Samstag waren es noch 6,4. Damit liegt Sachsen immer noch deutlich unter dem bundesweiten Wert von 17,9.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

In der Landeshauptstadt Dresden heißt es schon seit Samstag wieder: Maske auf beim Shoppen! Laut Handelsverband waren die Kunden darüber grundsätzlich gut informiert. "Nach unserer Einschätzung hat sich der absolut überwiegende Teil an die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung im Einzelhandel gehalten oder selbige nach einem kleinen Hinweis aufgesetzt", erklärte René Glaser, Hauptgeschäftsführer des Verbandes.

Sachsen hatte als erstes Bundesland die Maskenpflicht im Einzelhandel und in einigen anderen Bereichen gelockert. Seit dem 16. Juli dürfen Kunden - bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 10 und wenn es der Abstand hergibt - ohne Maske in die Geschäfte gehen.

Weiterführende Artikel

Corona: Impfstoff für Kinder wohl erst 2022

Corona: Impfstoff für Kinder wohl erst 2022

Inzidenz in Sachsen steigt wieder, mehr Freiheiten in Schleswig-Holstein, nur wenige Neuinfektionen in Dresden - unser Newsblog.

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Dresden

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Dresden

Die Corona-Inzidenz liegt am Samstag den fünften Tag über 10. Damit gelten ab Montag wieder schärfere Regeln. Das sollten Sie wissen.

Sachsens Maskenregel: Jetzt kommt der Bumerang zurück

Sachsens Maskenregel: Jetzt kommt der Bumerang zurück

Mit Leipzig erfährt die zweite Großstadt in Sachsen das Masken-Comeback. Man darf jetzt vieles sein, nur nicht überrascht. Ein Kommentar zur Corona-Politik.

Das bedeutet das Zurück zur Maske für Dresden

Das bedeutet das Zurück zur Maske für Dresden

Das Masken-Comeback sieht Elbepark-Chef Gordon Knabe kritisch. Sorgen bereite ihm aber die Impfquote. Deshalb wird das Center aktiv, sagt er im Podcast.

Die anderen Regionen in Sachsen sind von einer Rücknahme der Lockerungen noch entfernt. Die Inzidenzwerte lagen am Dienstag zwischen 0,9 im Vogtlandkreis und 7,3 im Landkreis Bautzen. Dresden lag am Dienstag mit 9,2 zwar wieder unter der kritischen Marke, allerdings erst den zweiten Tag in Folge. (dpa)

Mehr zum Thema Leipzig