merken
PLUS Freital

1.200 Impfungen in Wilsdruff

Zum wiederholten Male machte der Impfbus in Wilsdruff Station. Diesmal wurden auch Freitaler und Dresdner geimpft.

Auch Thais Räßler gehörte in den letzten Wochen zu den Helfern, die im Impfbus des Deutschen Roten Kreuz in Wilsdruff tätig waren.
Auch Thais Räßler gehörte in den letzten Wochen zu den Helfern, die im Impfbus des Deutschen Roten Kreuz in Wilsdruff tätig waren. © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild

In den vergangenen Tagen machte der Impfbus des DRK erneut Station in Wilsdruff. Mit der Bilanz ist die Stadt sehr zufrieden. Vom 27. Mai bis zum 3. Juni konnten zahlreiche Bürger der Priorisierungen 1 bis 3 eine Impfung gegen das Corona-Virus bekommen. Dazu waren im Vorfeld 1.200 Termine vereinbart worden.

Nachdem vom 12. bis 15. April bereits vor allem Personen über 80 Jahre und andere Personen der Prioritätsgruppe 1 geimpft worden sind, wurden diesmal überwiegend Personen der Prioritätsgruppen 2 und 3 geimpft, informiert Hauptamtsleiterin Heike Lehmann. Das Team des DRK hat genau erfasst, wer Impfungen bekam.

DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal

Unser DDV-Lokal-Shop ist der Ort, an dem wir für Sie das Besondere großschreiben. Egal ob als Überraschung für Ihre Liebsten oder für Sie selbst: Unsere Geschenke und Manufakturwaren vereinen Tradition, Qualität und Handwerkskunst vom Feinsten. Denn Sachsens Händler, Dienstleister und Manufakturen haben sehr viel zu geben – und wir bringen es in unserem Online-Shop für Sie zusammen. Dabei hält unser Name, was er verspricht: „Bestes für Sachsen“. Denn der überwiegende Teil der bei DDV Lokal angebotenen Produkte und Dienstleistungen trägt das Gütesiegel „Made in Saxony“. Waren aus heimischen Manufakturen und original sächsische Innovationen bringen wir in enger Kooperation

  • 1.008 (84 Prozent) gehörten zur Prioritätsgruppe 3,
  • 163 (14 Prozent) gehörten zur Prioritätsgruppe 2
  • 29 (2 Prozent) gehörten zur Prioritätsgruppe 1

Erfasst wurde auch die Herkunft der 1.200 Geimpften. Aus Großteil wohnt im Wilsdruffer Stadtgebiet, die anderen in der unmittelbaren Nachbarschaft:

  • 1.128 Personen (94 Prozent) aus Wilsdruff
  • 35 Personen (3 Prozent) aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
  • 25 Personen (2 Prozent) aus dem Landkreis Meißen (2 %)
  • 12 Personen (1 Prozent) aus der Landeshauptstadt Dresden
So sieht es aus, wenn der Impfbus des Deutschen Roten Kreuzes in Wilsdruff Station macht.
So sieht es aus, wenn der Impfbus des Deutschen Roten Kreuzes in Wilsdruff Station macht. © dpa-Zentralbild

Weiterführende Artikel

Impfbus hält erneut in Wilsdruff

Impfbus hält erneut in Wilsdruff

Die Termine werden ab dem 17. Mai vergeben. Vorrang haben alle Bürger ab 60 Jahren und verschiedene Risikopatienten.

Impfbus in Wilsdruff: Alle Dosen verimpft

Impfbus in Wilsdruff: Alle Dosen verimpft

Die Stadt ist zufrieden. Die Bürger kamen gut vorbereitet zum Termin. Frei gewordene Termine konnten schnell nachbesetzt werden.

Insgesamt hat die Stadt Wilsdruff mit den Impfaktionen im April, Mai und Juni 1.800 Personen die Möglichkeit gegeben, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. "Ein herzlicher Dank gebührt dem gesamten Impfteam", so Heike Lehmann. Sie dankt auch den anderen Helfern, die unter anderem am Empfang gearbeitet haben.

Der Impfbus wird vom 17. bis 24. Juni noch mal nach Wilsdruff kommen, um die Zweitimpfungen zu verabreichen. Damit wird die Impfaktion der Stadt Wilsdruff abgeschlossen.

Mehr zum Thema Freital