merken
PLUS Pirna

Zahl der Corona-Fälle sinkt nicht

Auch knapp drei Wochen nach Beginn des Herbst-Lockdowns ist im Landkreis keine Entspannung in Sicht. Im Gegenteil.

Symbolbild.
Symbolbild. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gab es am Freitag 1.307 positiv auf Corona getestete Personen, 59 mehr als am Vortag. Das teilte das Landratsamt in Pirna mit. In den vergangenen Tagen ging die Zahl der aktuellen Fälle nur zweimal leicht zurück. Auch ist die Wocheninzidenz nach wie vor hoch und beträgt 276 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Seit Anfang März sind mittlerweile knapp 2.900 Einwohner des Landkreises positiv auf Corona getestet worden. Das entspricht in etwa 1,2 Prozent der Einwohner insgesamt. Die Zahl der Menschen, die mit oder an Corona gestorben sind, erhöhte sich um drei auf 53.

Anzeige
Bus-Kalender der DVB versüßt den Advent
Bus-Kalender der DVB versüßt den Advent

Eine tolle Geschenkidee für die Kleinen: Hinter dem originellen Motiv verstecken sich Überraschungen aus feinster Lindt-Schokolade.

Nur in einer Gemeinde im Landkreis sind derzeit keine positiv Getesteten bekannt. In den übrigen Städten und Gemeinden gibt es folgende Infiziertenzahlen:

  • Altenberg 71
  • Bad Gottleuba-Berggießhübel 19
  • Bad Schandau 21
  • Bahretal 10
  • Bannewitz 57
  • Dippoldiswalde 131
  • Dohma 7
  • Dohna 16
  • Dorfhain 4
  • Dürrröhrsdorf-Dittersbach 18
  • Freital 311
  • Glashütte 17
  • Gohrisch 12
  • Hartmannsdorf-Reichenau 9
  • Heidenau 37
  • Hermsdorf/Erzg. 1
  • Hohnstein 33
  • Klingenberg 29
  • Königstein 5
  • Kreischa 23
  • Liebstadt 11
  • Lohmen 6
  • Müglitztal 3
  • Neustadt 62
  • Pirna 125
  • Rabenau 11
  • Rathmannsdorf 18
  • Reinhardtsdorf-Schöna 28
  • Rosenthal-Bielatal 4
  • Sebnitz 90
  • Stadt Wehlen 7
  • Stolpen 42
  • Struppen 7
  • Tharandt 15
  • Wilsdruff 47
  • Kurort Rathen 0

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna