merken
PLUS Pirna

Zehn Tote mit Corona an einem Tag

Das Landratsamt Pirna hat am Sonntag einen traurigen Höchstwert vermeldet. Die Zahl der Infektionen sinkt kaum.

Bisher sind im Landkreis 38 Menschen an und mit Corona gestorben.
Bisher sind im Landkreis 38 Menschen an und mit Corona gestorben. © dpa

Das sind alarmierende Zahlen, die das Landratsamt in Pirna am Sonntag, 15. November, verkündet hat. Demnach sind gegenüber dem Vortag zehn Tote mehr im Landkreis zu beklagen, die im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung stehen. Damit stieg die Zahl, die seit 2. März erhoben wird, auf 38. Die aktuelle Corona-Welle ist demnach wesentlich folgenschwerer als die im Frühjahr. Bis zum Sommer gab es im Landkreis lediglich vier Tote, bei denen zuvor ein Test positiv auf das Corona-Virus Sars-Cov-2 war.

Insgesamt summiert das Gesundheitsamt die Zahl der Infizierten im Landkreis auf 1.195. Davon wurden 619 Personen, die im Landkreis leben, in den vergangenen sieben Tagen positiv getestet. Das entspricht einer Inzidenz von 240 Infektionen je 100.000 Einwohner. Am Sonnabend lag die Zahl noch bei 252, am Freitag bei 237. Trotz einschneidender Maßnahmen sinkt der Wert noch nicht. Von den Covid-19-Patienten wurden am Sonntag 135 Personen stationär behandelt, davon 56 auf Intensivstationen.

Anzeige
Fachkrankenhaus und Intensivrehabilitation
Fachkrankenhaus und Intensivrehabilitation

Die KLINIK BAVARIA Kreischa versorgt Patienten nach der Übernahme aus einem Akutkrankenhaus umfassend und interdisziplinär.

Wie das Landratsamt weiter mitteilt, sind 14 Alten- und Pflegeheime betroffen. Für eine Einrichtung wurde Quarantäne angeordnet. Betroffen sind außerdem sieben ambulante Pflegedienste, vier Einrichtungen beeinträchtigter Menschen, zudem sind dem Landratsamt Fälle an 25 Schulen und 17 Kindertagesstätten bekannt.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna