Merken

Cottbuser Firma säubert Meißen

Die Stadt zahlt für drei Jahre 330 000 Euro für Leerung der Papierkörbe und Winterdienst.

Teilen
Folgen

Seit dem 1. Januar werden die Papierkörbe an den Straßen von der Dienstleistungsfirma Lucia GmbH aus Cottbus geleert. Sie übernimmt auch den Winterdienst an Bushaltestellen und Bushäuschen sowie an ausgewählten öffentlichen Treppen und Gehwegen in der Stadt. Das beschloss der Stadtrat auf seiner letzten Sitzung im vergangenen Jahr. Der bis Ende 2019 laufende Dienstleistungsvertrag sieht dafür eine Brutto-Vergütung von insgesamt 330 000 Euro vor.

„Mit dem Angebot der Lucia GmbH erhält die Stadt Meißen die ausgeschriebene Leistung am wirtschaftlichsten und gleichzeitig zum niedrigsten Preis im Vergleich zu allen anderen Angeboten“, heißt es zur Begründung in der Stadtratsvorlage. Danach boten die beiden anderen Bieter in dem Verfahren die gleichen Leistungen zu 392 000 bzw. 747 000 Euro an. „Gegenüber den bisherigen Kosten werden im dreijährigen Vertragszeitraum 57 000 Euro eingespart.“ Neben dem Kostenaspekt war die schnelle örtliche Verfügbarkeit von Personal und Technik für den Winterdienst entscheidendes Vergabekriterium, denn die Lucia GmbH verfügt in Meißen über eine Niederlassung.

Das Unternehmen wurde 1990 in Cottbus von Ingolf Lucia als Einzelunternehmen für die klassische Glas- und Gebäudereinigung gegründet und wuchs rasch zu einem mittelständischen Handwerksbetrieb heran, sodass im Jahr 1993 die Umwandlung in die Lucia Glas- und Gebäudereinigung GmbH erfolgen konnte – heißt es in der Selbstdarstellung der Firma.

Der Dienstleistungsvertrag wurde einstimmig vom Stadtrat vergeben. (SZ/ul)