merken
Zittau

Hilfsaktion für einzigartigen "Container"

Für das Sanieren ihres Jugendclubs setzen die Oberseifersdorfer Jugendlichen jetzt auf eine SZ-Volksbank-Aktion. Aber das funktioniert nur, wenn viele Leute helfen.

Bürgermeister Markus Hallmann mit Jonas Volke und Florian Härtel (von links) am Jugendclub-Container in Oberseifersdorf.
Bürgermeister Markus Hallmann mit Jonas Volke und Florian Härtel (von links) am Jugendclub-Container in Oberseifersdorf. © Matthias Weber/photoweber.de

Der "Container", wie der Treffpunkt des Jugendclubs von Oberseifersdorf heißt, ist in die Jahre gekommen. Er muss dringend saniert werden. Die Container-Segmente aus denen er zusammengesetzt ist, haben das Baujahr 1982. Und das sieht man ihnen an. Die acht Fenster, die Türen, der Fußboden und vieles mehr müssen unbedingt erneuert werden. Ein Neubau kommt aber nicht in Frage. "Die Kosten dafür würden im sechsstelligen Bereich liegen", berichtet Bürgermeister Markus Hallmann (Freier Wählerverein). 

Damals wie heute ist der "Container" aber unverzichtbar und einzigartig. Denn hier trifft sich seither nicht nur die Jugend von Oberseifersdorf. Der Container ist quasi ein Ersatz vom 1990 abgebrannten Kretscham-Saal und Vereinshaus vom Jugend- & Kulturverein.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Zusammen mit der Gemeinde hat der Jugend- & Kulturverein Oberseifersdorf das Projekt "Sanierung des kulturellen Dorfmittelpunktes" gestartet. Für das Projekt gab es jetzt schon mal einen der Hauptpreise - 30.000 Euro- beim Ideenwettbewerb des Sächsischen Mitmach-Fonds. Aber das Geld reicht noch lange nicht. Denn auch, wenn die Jugendlichen um Vereinsvorsitzenden Jonas Volke und Florian Härtel fleißig mit anpacken und viel in Eigenleistung machen wollen, wird noch dringend Geld gebraucht.

Jugend- & Kulturverein braucht Unterstützer

Deshalb machen sie jetzt bei der SZ-Volksbank-Aktion mit. Das Projekt der Oberseifersdorfer hat hier binnen weniger Stunden die nötige Fan-Zahl erreicht und startete bereits am 6. August in die Finanzierungsphase, schildert Anne Deckert von der Volksbank Löbau-Zittau.

Weiterführende Artikel

Jugendclub bietet Ersatz für Adlerschießen

Jugendclub bietet Ersatz für Adlerschießen

Für das Sanieren ihres "Containers" brauchen die Oberseifersdorfer Jugendlichen Geld und setzen auf mehrere Aktionen. Eine findet am Sonntag statt.

Der "Container" ist einzigartig

Der "Container" ist einzigartig

Mit 30.000 Euro Preisgeld wird das Vereinsgebäude des Oberseifersdorfer Jugendclubs saniert. Aber das Bauwerk ist mehr als nur ein Unikat.

Bis die Zielsumme von 5.000 Euro erreicht ist, legt die Volksbank für jede Einzahlung, bei einer Mindestsumme von zehn Euro, weitere zehn Euro drauf. Bei dem Crowdfunding-Projekt ist der Jugend- & Kulturverein Oberseifersdorf also auf die Mithilfe möglichst vieler Spender abgewiesen. Bis zum 29. Oktober kann man sich unter https://vb-loebau-zittau.viele-schaffen-mehr.de/sanierung-der-vereinscontainer bei der Volksbank einloggen und Spenden.

80 Tage sind noch Zeit. Am Montagmittag waren bereits 1.310 Euro zusammen gekommen.  

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau