merken

Döbeln

Das etwas andere Weihnachtsgeschäft

In der Stadtbibliothek können Kreative ab sofort Textilien selbst gestalten. Wer mitmachen will, sollte schnell sein.

Shirts, Rucksäcke oder Kissenhüllen können unter Anleitung in der Roßweiner Bibliothek gestaltet werden. Mit ein wenig Übung entstehen so vielleicht auch individuelle Weihnachtsgeschenke.
Shirts, Rucksäcke oder Kissenhüllen können unter Anleitung in der Roßweiner Bibliothek gestaltet werden. Mit ein wenig Übung entstehen so vielleicht auch individuelle Weihnachtsgeschenke. © Dietmar Thomas

Roßwein. Individuelle Weihnachtsgeschenke sind Trend. Sei es der Fotokalender oder die selbst gehäkelte Mütze. In der Stadtbibliothek Roßwein können Kreative ab sofort auch Textilien selbst gestalten.

Diese Art der Freizeitgestaltung hat Sabine Schneider, die Leiterin der Roßweiner Stadtbibliothek an der Poststraße 1, schon vor einiger Zeit für sich entdeckt. Daher hat sie sich überlegt, auch Jugendlichen ab 14 Jahren sowie Erwachsenen einen Einblick in die Gestaltung von Textilien zu geben. Das ist aber nicht der einzige Grund. Sie denkt da schon etwas weiter und fände es schade, wenn einmal Angeschafftes nur ein Mal im Jahr zum Einsatz kommt. 

Ab auf den Grill

Warme Sommernächte, schönes Wetter. Zeit zum Grillen! Doch worauf muss man achten und was schmeckt am besten auf dem Grill?

Die Rede ist von Schablonen, Farben und anderen Hilfsmitteln, die für das Bedrucken von Textilien notwendig sind. „Das haben wir zum Abschluss der Buchsommer-Aktion zum zweiten Mal in Folge angeboten“, erzählt Sabine Schneider. Das sei bei den Teilnehmern überaus gut angekommen. „Die Kinder waren sehr kreativ, haben zum Beispiel verschiedene Techniken angewendet, mehrere Motive kombiniert.“ Die Ergebnisse seien toll gewesen.

Und noch etwas anderes hat die Leiterin der Bibliothek bemerkt: Motive, die 2018 gern genommen wurden, waren in diesem Jahr nicht unbedingt der Favorit. Will heißen: Vorlieben ändern sich. Deshalb könnte bei den inzwischen Dutzenden von Vorlagen, die das Bibliotheksteam gesammelt hat, für jeden etwas dabei sein.

Bei den Grundkursen – die ersten sind für Freitag, 8., und Dienstag, 19. November, geplant, bekommen Interessierte Gelegenheit, sich im Schablonieren und im Siebdruck, vielleicht auch schon im Stempeln auf Textilien zu probieren. Bei Letzterem ließen sich tolle Farbverläufe erzielen, schwärmt Schneider. Sie hat inzwischen auch herausgefunden, welche Farben sich für welche Technik besonders gut eignen. Tipps dazu will sie gern weitergeben.

Damit wirklich jeder zum Testen kommt, sollen die Runden klein bleiben. Die Bibliotheksleiterin denke an vier bis sechs Teilnehmer, mehr nicht. Lieber will sie weitere kreative Abende anbieten. Das hat zwei Gründe. Das sind zum einen die Erfahrungen aus dem Buchsommerabschluss mit großen Gruppen und zum anderen die Möglichkeiten in der Bibliothek.

Zwischen den Regalen ist kaum Platz für zwei oder drei kleinere Tische, auf denen dann auch noch die gesamten Utensilien griffbereit liegen müssen. Vielleicht auch noch das eine oder andere Buch oder Zeitschriften. Denn auch zum Thema textiles Gestalten gibt es eine Auswahl von Literatur im Bestand der Einrichtung.

Wer mag, kann zu dem oder den Kursen eigenes Material mitbringen: Das können Tischdecken, Läufer, Kissen, Shirts und Schals sein. Aber auch Rücksäcke, Stoffbeutel oder Taschen lassen sich individuell bedrucken. Wer etwas geübter ist, kann später vielleicht auch Blusen gestalten.

Damit das Bedrucken gelingt, empfiehlt Sabine Schneider, die Textilien vorzuwaschen und dabei keinen Weichspüler zu verwenden. Außerdem sollte der Kunstfaseranteil maximal 20 Prozent betragen.

Wer seine selbst aufgehübschte Kleidung oder seine Accessoires bügelt, der kann Shirt oder Beutel später auch bedenkenlos waschen. „Da passiert nix“, so die Bibliothekarin. Bei Interesse an dem Angebot könnte sie sich weitere Kreativabende dieser Art besonders über die Wintermonate vorstellen.

Termine: 8. und 19. November, ab 18.30 Uhr, Textilgestaltung in der Stadtbibliothek Roßwein, Anmeldung unter Tel. 034322 42150 nötig (4 Euro für Material mitbringen).

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.