merken

Zittau

Das gibt's bei "Ring on Feier" zu sehen

Entlang des Zittauer Stadtrings sind dieses Jahr neue Licht-Installationen zu sehen. Auch ein Teil der Innenstadt wird erstmals bespielt.

Einige der gebotenen Programmpunkte bei "Ring on Feier": Ein Regenschirmhimmel, Riesenseifenblasen und Lampionumzug, bunte Laternen sowie eine farbenfroh-angestrahlte Platane.
Einige der gebotenen Programmpunkte bei "Ring on Feier": Ein Regenschirmhimmel, Riesenseifenblasen und Lampionumzug, bunte Laternen sowie eine farbenfroh-angestrahlte Platane. © Veranstalter

Vielfältig wird sich Zittaus Grüner Stadtring am Sonnabend präsentieren, wenn ab 18 Uhr "Ring on Feier" in die nächste Runde startet. Neben althergebrachten Installationen wie den Herrnhuter Sternen und einer Vielzahl von Feuerkünstlern, finden sich dieses Jahr viele Projekte, die mithilfe verschiedener Organisationen und Institutionen entstanden sind. Darunter finden sich übergroße Laternen oder auch Regentropfen und Sterne.

Der Regenschirmhimmel ist beispielsweise ein Projekt vom veranstaltenden Verein "Tradition und Zukunft Zittau" (TuZZ). "Daran können sich die Bürger durch Spenden beteiligen und so bestimmen, wie groß und bunt dieses Highlight am Veranstaltungsabend wird", erklärt Sprecherin Stefanie Kast.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Neu ist auch, dass ein kleiner Teil der Innenstadt bespielt wird. Neben einer Installation in der Sparkasse führt der Weg entlang der Oberen Neustadt zum Klosterplatz. Letzterer wird zu einem der Hauptveranstaltungsplätze unter der Überschrift "Die größte Tanzfläche der Oberlausitz".

Zudem wurde dem Element Licht für 2019 das Thema Wasser zur Seite gestellt. "Diese Entscheidung war inspiriert durch Zittaus viele und wunderschöne Brunnen und die Idee, diese ebenfalls einmal in neuem Licht zu präsentieren", so Stefanie Kast.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Straßensperren bei "Ring on Feier"

Autofahrer müssen bei der Veranstaltung am 10. August mit Einschränkungen rechnen. Betroffen sind der Innenring, der Haberkornplatz und weitere Straßen.

Ein Programmpunkt für die Kinder wird der Lampionumzug mit Livemusik, der um 20.30 Uhr am Haberkornplatz startet und bis zur Breite Straße führt, wo die Hauptbühne des TuZZ ist. Sie können dafür auch am Stand des "Vereins zur beruflichen Förderung von Frauen in Sachsen" (VbFF) einen Lampion basteln.

Neben vielfältigen, liebevoll kreierten Lichtinstallationen soll auch musikalisch und kulinarisch für jeden Geschmack wieder etwas dabei sein. Von Rock und Ska über Klassik bis hin zur Blasmusik rangiert das Portfolio. Mit Bratwurst, Empanadas oder auch veganen Köstlichkeiten werden die lokalen Gastronomen die Gäste versorgen. Passagen zum Verweilen runden das Angebot ab.

Stefanie Kast empfiehlt, an dem Abend zwei Runden um den Stadtring zu laufen - einmal bei Tageslicht und einmal bei Dunkelheit. So lasse sich das Gebotene am Besten erkunden. Gearbeitet werde auch dieses Mal ausschließlich ehrenamtlich.

Was sonst noch alles bei "Ring on Feier" geboten wird

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau