merken

Radebeul

Das große Tuckern

Freunde historischer Traktoren und Landtechnik kommen am Sonntag auf ihre Kosten. Aber nicht nur sie.

Die große Dreschmaschine ist am Sonntag ebenso im Einsatz zu erleben wie die historischen Traktoren.
Die große Dreschmaschine ist am Sonntag ebenso im Einsatz zu erleben wie die historischen Traktoren. © Arvid Müller

Bärwalde. Eines scheint sicher zu sein. Anders als bei der Premiere 2017 soll es Sturm, Regen und Hagel am Sonntag beim 2. Traktoren- und Landtechniktreffen in Bärwalde nicht geben. Mit Sonne satt und Temperaturen über 30 Grad eher das andere Extrem.

Vor über einem Monat haben die Bärwalder bereits „gebindert“. Mit Unterstützung der Traktorfreunde aus Döschütz, die mit ihrem Mähbinder der Marke FAHR (Baujahr circa 1925) angereist waren, wurde wie in alten Zeiten Getreide geschnitten. Früher kamen dabei natürliche Pferdestärken zum Einsatz, diesmal ein kleiner 17 PS starker Trecker. Geschnitten wurde Triticale, die abgemähten Getreidehalme durch den Binder als Garben seitlich ausgeworfen. Aus dieser Probeernte sollen nun am Sonntag durch eine riesige Dreschmaschine die Körner ausgedroschen werden.

Anzeige
So klappt es mit neuen Mitarbeitern

Mit praxisnahen Tipps und großem Engagement in der beruflichen Bildung unterstützt die IHK Dresden regionale Unternehmen beim Finden und Binden von Fachkräften.

Wenn die Traktorfreunde Bärwalde und der örtliche Jugend- und Heimatverein ab 9 Uhr auf die Wiese und das Feld hinter dem Fensterbau einladen, dürfen sich die Besucher neben dieser Vorführung und natürlich der Präsentation zahlreicher Traktoren auch auf Quaderballen-Pulling, Traktorzünden, Kartoffelrodung, eine Strohkletterburg, Kinderüberraschungen und noch einiges mehr freuen. (SZ/gör)