Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Das wärmste Ostern seit 30 Jahren

In Sachsen war das Osterwetter tatsächlich schöner als in Barcelona oder auf Mallorca. 

Teilen
Folgen
NEU!
Ein Elbdampfer vor Rathen.  Über Ostern zog es Tausende bei strahlendem Sonnenschein in die Sächsische Schweiz.
Ein Elbdampfer vor Rathen. Über Ostern zog es Tausende bei strahlendem Sonnenschein in die Sächsische Schweiz. © Foto: Ronald Bonß

Rathen. Bei strahlend blauen Himmel und Sonnenschein zog es die Sachsen über Ostern in der Natur, wie hier in Rathen in der Sächsischen Schweiz. Egal ob beim Wandern, Radfahren oder einem Ausflug mit dem Dampfer auf der Elbe, die Ostertage waren  in diesem Jahr wettertechnisch grandios. Seit mehr als 30 Jahren war es nicht mehr so sonnig und so warm wie Ostern 2019.

Grund dafür ist das stabile Hoch Katharina. Gut 50 Sonnenstunden und bis zu 23 Grad sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) bis Ostermontag für Sachsen voraus. Auch in der Region um Dresden ist es damit wärmer als in vielen südeuropäischen Urlaubsregionen und Metropolen wie Barcelona (16 Grad), Gran Canaria (17 Grad), Istanbul (12 Grad), Mallorca (17 Grad), Kreta (16 Grad) oder Sizilien (18 Grad).  Noch am Ostermontag stürmte und regnete es in Barcelona. (SZ)