SZ + Feuilleton
Merken

Amiga-Chef Jörg Stempel: "Ost-Musik verdient mehr Aufmerksamkeit"

Das Plattenlabel Amiga hat die DDR überlebt und wird jetzt 75. Jörg Stempel verwaltet nicht nur die alten Hits, sondern entwickelt regelmäßig neue Ideen.

 8 Min.
Teilen
Folgen
Jörg Stempel fing in den 80ern bei Amiga an und ist dem Label bis heute engstens verbunden.
Jörg Stempel fing in den 80ern bei Amiga an und ist dem Label bis heute engstens verbunden. © Sven Ellger

Am 3. Februar 1947 wurde das Plattenlabel Amiga gegründet, das in der DDR schließlich das Monopol für die Veröffentlichung von Pop und Rock hatte. Mit der Wende war mitnichten Schluss. Nach turbulenten Jahren ging der Amiga-Musikbestand an Sony und wird dort gepflegt. Verantwortlich dafür ist Jörg Stempel, der über Höhen, Tiefen und eine geplante Ausstellung in Dresden spricht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!