SZ + Politik
Merken

Landesbeauftragte: Rente für SED-Opfer soll steigen

Sachsens Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Nancy Aris, sieht Nachbesserungsbedarf. Dabei geht es nicht nur ums Geld.

Von Thilo Alexe
 3 Min.
Teilen
Folgen
Nancy Aris ist Landesbeauftragte
zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.
Nancy Aris ist Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. © Paul Glaser

Vor 30 Jahren ist es in Kraft getreten: das erste SED-Unrechtsbereinigungsgesetz. Es soll eine Würdigung des Einsatzes für Demokratie ermöglichen, vor allem aber, so gut es geht, Wiedergutmachung für politisches Unrecht. Weitere Gesetze folgten, vor zwei Jahren eine Novelle.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!