merken

Debatte über Bautzen

Zum Auftakt der Runde am 8. Februar sprechen der Unternehmer Jörg Drews und die bekannte Bloggerin Annalena Schmidt.

Annalena Schmidt und Jörg Drews diskutieren am 8. Februar bei einer öffentlichen Veranstaltung miteinander. © Carmen Schumann, SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Der Bautzener Unternehmer Jörg Drews und die bekannte Bloggerin Annalena Schmidt sind am 8. Februar Gäste einer besonderen Diskussionsrunde. Unter dem Motto „Zurück zur Sachlichkeit“ lädt die Stadt alle Bürger zum Meinungsaustausch ein. Die Veranstaltung findet am 8. Februar im Burgtheater Bautzen statt.

Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Wie die Pressestelle mitteilt, werden Drews und Schmidt zum Einstieg in den Abend sprechen. Beide sind wegen ihrer politischen Haltung umstritten. Dem Unternehmer wird unter anderem Nähe zur Reichbürgerszene vorgeworfen. Zudem unterstütze er Publikationen, die Verschwörungstheorien verbreiten. Die Bloggerin wurde 2018 als „Botschafterin für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet. Kritiker sind der Auffassung, dass sie diesem Anspruch nicht gerecht wird. Sie verhalte sich gegenüber konservativen Bürgern intolerant und stelle sie zu Unrecht in die „rechte Ecke“. Angeheizt wird die Debatte vor allem über die Sozialen Medien.

Karten gibt es kostenlos

Der Diskussionsabend hat den Anspruch, trotz widerstreitender Ansichten offen und konstruktiv miteinander zu sprechen, so die Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Alexander Ahrens (SPD) hatte das Format im vergangenen Jahr angeregt. Umgesetzt wird es in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung. Nach dem Auftakt sind die Bautzenerinnen und Bautzener eingeladen, miteinander über das gesellschaftliche Klima in der Stadt zu diskutieren. Die Ergebnisse des Abends werden dokumentiert und auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht.

Moderiert wird die Veranstaltung vom Dresdner Historiker Dr. Justus H. Ulbricht, der für die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung zahlreiche Diskussionen konzipiert und geleitet hat.

Der Eintritt ist frei. Trotzdem gibt es für die Veranstaltung Tickets. Diese werden im Bautzener Bürgerservice im Gewandhaus, Innere Lauenstraße 1, ausgegeben. Da der Platz im Burgtheater begrenzt ist, gibt es nur zwei Karten pro Person. (SZ)

„Zurück zur Sachlichkeit“ Diskussionsrunde am 8. Februar, 19 Uhr, im Burgtheater Bautzen

Öffnungszeiten des Bautzener Bürgerservice:
Montag und Dienstag 8.30 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr
Mittwoch und Freitag 8.30 bis 12 Uhr
Donnerstag 8.30 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr