merken

Hoyerswerda

Deich ist fertig

Als Ausgleich wird eine Straße abgerissen

Vor wenigen tagen wurde noch asphaltiert. © Foto Gernot Menzel

Hoyerswerda. Die Deichsanierung an der Schwarzen Elster zwischen Bautzener und Spremberger Brücke ist abgeschlossen. Der neu asphaltierte Radweg wurde laut Landestalsperrenverwaltung wieder freigegeben. Die Kosten für dieses Projekt lagen bei rund 1,6 Millionen Euro. Der Deich war bei einer Deichzustandsanalyse als nicht mehr standsicher eingestuft worden. Deshalb erhielt er auf einer Länge von etwa 450 Metern eine Spundwand als Innendichtung. Der Deich erhielt einen Deichverteidigungsweg und befestigte Deichüberfahrten. Für diese Maßnahme werden derzeit umfangreiche Ausgleichsmaßnahmen geplant. So ist vorgesehen, im einstigen WK X einen rund 1 200 Quadratmeter großen Nebenabschnitt der Otto-Nagel-Straße zurückzubauen. Die als Schleife ausgebildete Fahrbahn erschloss einst die Häuser mit den Nummern 19-29. Sie wurden vor zehn bzw. sieben Jahren abgerissen. (red)

Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt.