merken
Dresden

Neumarkt-Demo endet mit Platzverweis

Zwei Dresdner sahen sich wegen der Corona-Regeln in ihren Grundrechten eingeschränkt.

Demo für Grundrechte endete mit Polizeieinsatz.
Demo für Grundrechte endete mit Polizeieinsatz. © Marion Döring

Am Samstagnachmittag sorgten zwei Demonstranten auf dem Neumarkt für einen Polizeieinsatz. Sie lasen aus dem Grundgesetz, dabei waren zehn Unterstützer.

Da sie gegen die Corona-Regeln verstießen, sprachen die anwesenden Polizisten einen Platzverweis aus. Ex-Stadträtin Rica Gottwald war auch dabei. Sie argumentierte, sie verstehe, dass es Regeln zur Eindämmung des Virus gebe, aber die Grundrechte seien auch wichtig. Eine andere Teilnehmerin schwadronierte herum: "Das ist ja schlimmer als zu DDR-Zeiten. Das sagt Pegida auch Pegida hat recht."  (SZ/awe)

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Mehr zum Thema Dresden