merken

Zittau

Denkmalpflege genehmigt Rathaus-Fenster

Wenn nun noch der Haushalt der Stadt Zittau bestätigt wird, kann das Millionenprojekt "Fensterwechsel" starten.

Mario Hartelt von der Hirschfelder Tischlerei Prasse hatte im Juni das erste denkmalgerecht hergestellte neue Fenster im Zittauer Rathaus eingebaut.
Mario Hartelt von der Hirschfelder Tischlerei Prasse hatte im Juni das erste denkmalgerecht hergestellte neue Fenster im Zittauer Rathaus eingebaut. ©  Matthias Weber

Das im Juni im Zittauer Rathaus eingebaut neue Musterfenster ist von der Denkmalpflege abgesegnet worden. "Derzeit laufen noch Abstimmungen zu den Fenstern im Innenhof, weil diese verschieden sind und sich auf eine Ausführung geeinigt werden soll", teilte Rathaussprecher Michael Scholze auf SZ-Anfrage mit. Wenn der Haushalt der Stadt von der Rechtsaufsicht bestätigt ist, werden die weiteren Schritte für den Einbau der neuen Fenster festgelegt.  

Die vielen alten Fenster im Zittauer Rathaus sind in die Jahre gekommen und in einem schlechten Zustand. Zudem erfüllen sie die neuen energetischen Anforderungen nicht. Der Austausch soll insgesamt drei Jahre dauern und weit über eine Million Euro kosten. Die EU beteiligt sich mit 80 Prozent der Kosten. 

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau