Anzeige

Der neue Golf rollt auf die Straßen

Der Golf 8 ist da und bringt einige technische Innovationen mit sich. Darunter 5 Hybridantriebe und serienmäßige Car2X Kommunikation.

Mit schickem Design und einigen technischen Highlights erobert der Golf die Straßen.
Mit schickem Design und einigen technischen Highlights erobert der Golf die Straßen. © Bild: Volkswagen

Der Golf ist ein echter Klassiker, aber einer, der seit 45 Jahren immer wieder mit neuen Ideen überzeugt. Jede Generation brachte Verbesserungen mit sich. Doch der neue Golf macht im Vergleich zu seinen Vorgängern einen sehr großen Technik-Sprung nach vorn. Mit intelligenten Assistenzsystemen macht er das Fahren noch komfortabler.

Für Technikbegeisterte

Durch das Digital Cockpit lassen sich  über Tachometer und Drehzahlmesser hinaus auch zahlreiche Assistenzsysteme für das Infotainment-Programm anzeigen. Dank optionaler Sprachbedienung können Telefon, Radio, Navigation und Klimaanlage einfach gesteuert werden. Und durch das optionale Head Up Display behalten Sie die wichtigsten Infos im Blick, ohne die Augen von der Straße wenden zu müssen. Optisch bleibt sich der Golf treu, doch die neuen optionalen IQ.LIGHT – LED-Matrix-Scheinwerfer mit dynamischer Fernlichtregulierung ermöglichen ein entspanntes Fahren, für Sie und die anderen. Kein Blenden durch eingeschaltetes Fernlicht mehr. Und zusätzlich sorgt die Ambientebeleuchtung mit einer Farbauswahl von 32 Farben für die richtige Stimmung in nahezu jeder Situation.

Komfortabler denn je, ressourcenschonend wie nie

Dank serienmäßiger Car2X Kommunikation kann der Golf aufgrund Schwarmintelligenz der online verbundenen Volkswagen und Signalen der Verkehrsinfrastruktur vor Gefahren warnen. Damit geht er einen bedeutenden Schritt in Richtung Zukunft der Verkehrssicherheit. 

Erstmalig erscheint der Golf mit gleich fünf Hybridantrieben (setzen später ein). Die beiden Plug-in-Hybrid-Antriebe (setzen später ein) mit neuer Lithium-Ionen-Batterie ermöglichen bis zu 60 Kilometer lokal emissionsfreie Fahrt. Das verbesserte TSI-Miller Brennverfahren sorgt für einen reduzierten Verbrauch beim Benzinantrieb. Auch der Dieselantrieb kann dank Twindosing-Technologie bis zu 80 Prozent der Stickoxidemmission einsparen.

Weitere Informationen zum neuen Golf finden sie hier.