merken

Sachsen

Der Sächsische Pressefotopreis geht an...

Die Sächsische Zeitung hat die besten, emotionalsten und schönsten sächsischen Pressefotos gekürt. Das sind die Gewinner.

Das Sportfoto des Jahres kommt von Kristin Schmidt und zeigt die ganze Geschwindigkeit eines Reitturniers. © Kristin Schmidt

Vor über 20 Jahren hat die Sächsische Zeitung den Sächsischen Pressefotopreis ins Leben gerufen. Seit einigen Jahren kooperiert sie dafür mit den beiden anderen großen sächsischen Tageszeitungen, der Leipziger Volkszeitung und der Freien Presse. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird vom sächsischen Landesverband des Deutschen Journalistenverbands gestiftet. Zur Jury gehörten Mitglieder der Fotoredaktionen der beteiligten Zeitungen und Gewinner des Vorjahres. Die wählten die Gewinner aus insgesamt 119 eingereichten Bildern.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends 

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Pressefoto des Jahres: Wer ist Ihr Favorit? 

Über 100 Bilder wurden für den Sächsischen Pressefotopreis eingereicht. Nun sind die Nutzer gefragt. Bis Ende April können Sie auch etwas gewinnen.

Die Preisträger

Die Preisträger in der Hauptkategorie "Pressefoto" wirken diesmal auf den ersten Blick recht düster: Zweimal sind Polizisten in Kampfmontur zu sehen, zweimal geht es um die Ausschreitungen nach dem Stadtfest in Chemnitz, die das Land Sachsen im letzten Jahr so bewegt haben. Doch in der Ernsthaftigkeit findet sich die Sehnsucht nach Normalität: Auch eine Bundeskanzlerin muss sich konzentrieren, wenn sie Gurkensuppe mit einer zu großen Kelle in ein zu kleines Gefäß füllt. Das Gewinnerfoto "Bürger" von Jens Meyer hat alles davon: Relevanz, optische Klasse und den großen Wunsch nach Harmonie. Der Erfurter Fotograf hat einen der wichtigsten Momente der sächsischen Landespolitik des letzten Jahres abgebildet. 

Die besten lokalen Fotos

In der Kategorie Lokalfoto könnten das erst- und zweitplatzierte Bild unterschiedlicher nicht sein. Ronny Küttner hatte bei seiner Aufnahme "Eisregen" beinahe eine morbide Form von Glück gehabt. Dass auf einer Straße gleich zwei Autos im exakt gleichen Winkel gegen ein parkendes Auto krachen, passiert nicht alle Tage. Und es offenbart eine wichtige Fähigkeit von guten Pressefotografen: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Seine Idee, im Vordergrund einen Mann Salz streuen zu lassen, gibt dem Bild zusätzlich Dynamik und macht es zum verdienten Gewinner. Ganz anders hingegen Platz zwei: Sven Ellger kniete eine gute Stunde im Gras, um dieses stimmungsvolle Frühlingsbild mit Biene und Stadtsilhouette einzufangen. Manchmal ist auch Geduld nötig. Gelohnt hat es sich allemal.

Weitere Auszeichnungen

Bei den übrigen drei Preisträgern, dem besten Sport-, Porträt- und Reportagefoto, fällt insbesondere das Reitsportbild von Kristin Schmidt auf. Die Technik, die sie für diese ungewöhnliche Aufnahme angewendet hat, nennt sich "Mitzieher". Eine anspruchsvolle Methode, bei der die Kamera exakt mit dem sich bewegenden Motiv mitgeführt werden muss. Es gehört einiges dazu, in Stresssituationen wie so einem Wettkampf solch eine kreative Form zu wählen. Dass sie dann das Pferd genau im Sprung und komplett scharf erwischt, ist eine Meisterleistung.

Alle eingereichten Bilder können Sie auf pressefoto-sachsen.de ansehen. Auch die Jury des Wettbewerbs zeigt sich dort. Wer außerdem den Publikumssieger mitbestimmen möchte, kann bis zum 30.04.2019 online für seinen Favoriten abstimmen. Unter allen abgegebenen Stimmen werden insgesamt 5 x 100 Euro Einkaufsgutscheine für den Mediamarkt verlost.