Teilen:

Der Winter kann kommen

© Frank Baldauf

Die Fahrzeugflotte des städtischen Bauhofes in Altenberg ist wieder komplett. Aber etwas fehlt noch.

Von Mandy Schaks

Altenberg. Die Stadt Altenberg hatte im vergangenen Winter ein Streufahrzeug bei einem Unfall eingebüßt. An dem Multicar entstand Totalschaden. Auch die Zusatzausrüstung für den Winterdienst war hinüber. Noch im Februar hatte der Stadtrat zugestimmt, dass die Verwaltung Ersatz beschaffen kann. Nun ist das neue Auto eingetroffen.

Am Freitag konnte Bürgermeister Thomas Kirsten (Freie Wähler) das Kommunalfahrzeug vom Typ „BOKI 1152 Euro 6“ an den städtischen Bauhof übergeben. Die Anschaffungskosten liegen Kirsten zufolge bei 95 000 Euro. Das Fahrzeug wird aber nicht gekauft, sondern für 72 Monate geleast. Die monatliche Rate beträgt 1 400 Euro. Die Stadtverwaltung hatte sich zuvor auf dem Markt umgehört und verschiedene Angebote eingeholt. Der Stadtrat folgte dann dem Vorschlag, einen BOKI zu den jetzigen Konditionen zu beschaffen.

In der 35. Kalenderwoche sollen dann noch ein Flachsilostreuer für 13 000 Euro und ein Schneepflug für 3 700 Euro geliefert werden, informiert Kirsten. „Somit haben wir unsere Fahrzeugflotte für den nächsten Winter wieder komplett.“ Natürlich könne das Kommunalfahrzeug auch im Sommer eingesetzt werden – für Transporte, aber auch durch Umrüstungen für die Grasmahd und zum Straßenkehren.