merken
Deutschland & Welt

Deutsche stürzt in Tirol in den Tod

In Tirol ist eine Wanderin aus Deutschland tödlich verunglückt. Beim Abstieg von der Kaltwasserkarspitze stürzte die 47-Jährige in eine 70 Meter lange Steilrinne.

Die Deutsche war zusammen mit einer Begleiterin auf Tour in den österreichischen Alpen. Beim Abstieg von einer Tour im Karwendelgebirge kam es zum tödlichen Unfall.
Die Deutsche war zusammen mit einer Begleiterin auf Tour in den österreichischen Alpen. Beim Abstieg von einer Tour im Karwendelgebirge kam es zum tödlichen Unfall. © Stefan Puchner/dpa (Symbolbild)

Eine 47 Jahre alte Frau aus Deutschland ist im Karwendelgebirge bei Scharnitz in Tirol in den Tod gestürzt. Sie hatte am Donnerstag mit einer anderen Frau die Kaltwasserkarspitze (2.733 Meter) bestiegen. Die beiden Frauen seien mit Fahrrädern bis zur Kastenalm gefahren und von dort zum Gipfel geklettert, teilte die Polizei in Tirol mit. Beim Abstieg sei die Frau beim Überklettern eines Turmes am Grat über eine etwa 70 Meter lange Steilrinne abgestürzt und habe sich tödliche Kopfverletzungen zugezogen. Ihre 40-jährige Begleiterin, ebenfalls eine Deutsche, sowie eine weitere Bergsteigerin wurden mit einem Notarzthubschrauber geborgen und nach Scharnitz geflogen. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt