merken
Deutschland & Welt

Bei Parkplatzsuche 50 Kilometer verfahren

Ein Ehepaar will in Fürth den 89. Geburtstag des Mannes in einem Lokal feiern. Doch es endet mit einer Vermisstenanzeige.

© www.pixabay.com

Fürth. Auf der Suche nach einem Parkplatz in Fürth hat sich ein Mann am Donnerstagabend rund 50 Kilometer verfahren. Zuvor hatte der 89-Jährige seine Frau vor einem Restaurant abgesetzt, teilte die Polizei am Freitag mit. Danach suchte er im Stadtgebiet nach einem Parkplatz, landete aber aus bisher ungeklärter Ursache im knapp 50 Kilometer entfernten Obernzenn bei Bad Windsheim (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim).

Aufmerksame Anwohner beobachteten ein "verdächtiges" Fahrzeug, berichtete die Polizei. Da das Auto in einen Wald steuerte, rief ein Nachbar die Beamten und verfolgte das Auto. Auch die Frau meldete ihren Ehemann in der Zwischenzeit als vermisst.

Gegen Mitternacht fanden die Beamten den Mann orientierungs- und hilflos, denn das Auto hatte sich festgefahren. Die Polizei organisierte eine Rückfahrt für den in Fürth lebenden Senior. Mit seiner Frau wollte er am Abend eigentlich seinen 89. Geburtstag feiern. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt