merken
Deutschland & Welt

"Blitzüberfall" auf Luxusuhrenladen

In Düsseldorf sind Räuber mit einem Auto in einen Laden mit wertvollen Uhren gerast. Sie entkamen mit ihrer Beute.

Polizeibeamte sichern den Tatort mit dem Tatfahrzeug vor einer Filiale der Schweizer Luxusuhrenmanufaktur Breguet.
Polizeibeamte sichern den Tatort mit dem Tatfahrzeug vor einer Filiale der Schweizer Luxusuhrenmanufaktur Breguet. © Rolf Vennenbernd/dpa

Düsseldorf. Bei einem Überfall auf einen Luxusuhrenladen an der Düsseldorfer Einkaufsmeile Königsallee sind die Räuber mit einem Auto gegen eine Scheibe des Geschäfts gefahren. Dann seien sie am Montagvormittag in den Laden gelaufen und hätten Beute gemacht, sagte ein Polizeisprecher. Angaben zur Menge und den Gegenständen machte er zunächst nicht. Er sprach von einem professionellen Vorgehen und einem "Blitzüberfall".

Die Unbekannten entkamen - das Auto ließen sie stehen.
Die Unbekannten entkamen - das Auto ließen sie stehen. © Rolf Vennenbernd/dpa

Möglicherweise hätten sie Waffen genutzt, so der Sprecher. Da es nach Gas gerochen habe, habe es sich möglicherweise um Schreckschusswaffen gehandelt. Es seien mindestens zwei Räuber am Werk gewesen.

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Weiterführende Artikel

Festnahmen nach spektakulärem Raub

Festnahmen nach spektakulärem Raub

Mitte Dezember hatten Räuber bei einem Blitzüberfall in Düsseldorf wertvolle Uhren erbeutet. Die tauchten nun in Serbien wieder auf.

Die Unbekannten entkamen - wie, war zunächst unklar. Das Auto ließen sie stehen. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein. Der Bereich um den Uhrenladen wurde abgesperrt. Ermittler untersuchten unter anderem das Tatauto, das in einer Gasse vor dem Laden stand. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt