Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Feuilleton
Merken

Das janusköpfige Schloss

Das Berliner Schloss ist fertig. Aber erfüllt es die Ansprüche eines modernen Museumsbaus?

 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Über Eck begegnen sich die rekonstruierte historische Architektur mit der modernen Bauweise am Berliner Humboldt Forum, das am Mittwoch virtuell eröffnet wird.
Über Eck begegnen sich die rekonstruierte historische Architektur mit der modernen Bauweise am Berliner Humboldt Forum, das am Mittwoch virtuell eröffnet wird. © Paul Zinken/dpa

Von Falk Jaeger

Was Dresden erspart blieb, die Tilgung des im Krieg teilzerstörten Residenzschlosses durch das DDR-Regime, war in Berlin bittere Realität geworden. Wiederaufgebaut wurden beide. Gab es in Dresden hin und wieder Debatten um das Wie, wurde beim Wiederaufbau des Berliner Schlosses in der Fachwelt und in der Öffentlichkeit über Form und Inhalt grundsätzlich debattiert. Ideologische und politische, architektonische und ästhetische Positionen prallten auf verschiedensten intellektuellen Ebenen unversöhnlich aufeinander. Mit der Neuaufführung einer alten Musikpartitur vergleichen es die einen, was die anderen als Kunstfälschung anprangern. Kann man verantworten, sagt der eine Historiker. Geschichtsklitterung, empört sich der andere. Gott sei Dank ist der abgrundhässliche Palast der Republik endlich aus dem Stadtbild getilgt, geben sich die einen hochzufrieden, während die anderen den Verlust eines Stücks DDR-Identität beklagen. Verherrlichung des militaristischen Preußentums, politische Restauration, DDR-Nostalgie – die Holzhammerargumente flogen hin und her.

Ihre Angebote werden geladen...