merken
Deutschland & Welt

Happy Ende für bestohlene blinde Seniorin

Ein als Stadtmitarbeiter getarnter Dieb hat der fast 80-Jährigen den Ehering geklaut. Ein Goldschmied erfuhr davon und sorgte für ein gutes Ende.

Eine Essener Seniorin (79) hält ihren neuen Ehering in der Hand. Daneben ein Foto von ihr und ihrem Mann bei der Eheschließung 1963.
Eine Essener Seniorin (79) hält ihren neuen Ehering in der Hand. Daneben ein Foto von ihr und ihrem Mann bei der Eheschließung 1963. © Polizei Essen

Essen/München. Ein bayerischer Goldschmied mit großem Herzen hat einer blinden Seniorin aus Nordrhein-Westfalen eine Kopie ihres gestohlenen Eherings angefertigt und geschenkt. Nachdem ein Unbekannter der fast 80-Jährigen aus Essen Anfang März den Ring gestohlen hatte, nahm der Goldschmied aus der Nähe von München Kontakt mit der Essener Polizei auf. Er hatte in der Zeitung von dem Fall gelesen. Der Mann bot an, der Frau kostenlos einen neuen Ring zu fertigen.

Die Essener Polizei vermittelte Informationen über Form, Größe und Gravur des Rings. Dann habe der 66-jährige Goldschmied den Ring hergestellt und zur Polizei geschickt. Am Donnerstag hätten Beamte ihr und ihrem Mann das kleine Paket zusammen mit einer freundlichen Karte aus Bayern überbracht. Die Rentnerin sei überwältigt gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Das Paar sei seit fast 58 Jahren verheiratet.

Anzeige
Ein völlig neues Lebensgefühl
Ein völlig neues Lebensgefühl

Das Frühjahr wird oft zum Abspecken und für Diäten genutzt. Doch wer nachhaltig fit und gesund bleiben möchte, sollte auf eine andere Strategie setzen.

Von dem Dieb fehle weiter jede Spur, sagte der Sprecher. Er hatte am 5. März vormittags bei der Seniorin geklingelt und sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben, der die Leitungen überprüfen wolle. Er hatte die Frau angewiesen, "aus Sicherheitsgründen" alle Metallgegenstände abzulegen, den Ring sowie Bargeld gepackt und war verschwunden. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen aus der Nachbarschaft. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt