SZ + Sachsen
Merken

Wie Dresdnern die Flucht unter der Mauer durch gelang

Am 13. August 1961 grenzt die DDR ihre Bürger durch die Mauer vom Westen ab. Ein Jahr später flüchtet die Dresdner Familie von Astrid Moeller durch einen Tunnel.

 7 Min.
Teilen
Folgen
Als Kleinkind wurde Astrid Moeller mitsamt ihrer Familie durch einen langen Tunnel aus dem Osten Berlins in den Westen geschleust. Nun lebt sie wieder in ihrer Heimatstadt Dresden.
Als Kleinkind wurde Astrid Moeller mitsamt ihrer Familie durch einen langen Tunnel aus dem Osten Berlins in den Westen geschleust. Nun lebt sie wieder in ihrer Heimatstadt Dresden. © Uwe Mann
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!